Suzuki-Rückruf: Zuschlagende Tür aktiviert Airbag

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Yvonne Simon

Vom Swift müssen in Deutschland über 15.500 Exemplare zu einem Software-Update in die Werkstatt. Wer die Hecktüren kräftig schließt, könnte Bekanntschaft mit den seitlichen Luftkissen machen.

Anbieter zum Thema

Auch der Suzuki Swift Sport ist vom Rückruf betroffen.
Auch der Suzuki Swift Sport ist vom Rückruf betroffen.
(Bild: Seyerlein/»kfz-betrieb«)

Suzuki ruft alle bis Januar dieses Jahres gebauten Exemplare der sechsten Swift-Generation mit dem Modellcode „AZ“ zurück. „Aufgrund einer fehlerhaften Programmierung des Airbag-Steuergerätes kann es beim kräftigen Zuschlagen der Fondtür zur unbeabsichtigten Aktivierung des Seiten- und Vorhang-Airbags sowie des Gurtstraffers kommen“, begründete die deutsche Pressestelle des japanischen Herstellers auf Nachfrage die Aktion.

Das deswegen anstehende Softwareupdate dauert den Angaben zufolge etwa 25 Minuten. Der Rückruf mit dem internen Code „97C4“ ist auch für die Sportversion des Kleinwagens vorgesehen. Die Durchführung der Aktion lässt sich nach Eingabe der Fahrgestellnummer auf einer Internetseite nachvollziehen.

In Deutschland sind den Angaben zufolge 15.563 Fahrzeuge betroffen. „Zahlen zu den europa- und weltweit betroffenen Fahrzeugen liegen uns nicht vor“, hieß es vom Importeur. Unfälle aufgrund des Problems sind dem Hersteller nach eigenem Bekunden keine bekannt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46001836)