Digitalisierung Sven Schuwirth wechselt von Audi zu Seat

Autor: Andreas Grimm

Experten für die Digitalisierung im Neuwagengeschäft sind derzeit gesucht. Seat holt nun einen Fachmann von Audi: Für die Ingolstädter war Sven Schuwirth in vielen Funktionen 20 Jahre lang tätig.

Firmen zum Thema

Digitalisierungsexperte Sven Schuwirth wechselt von Audi zu Seat.
Digitalisierungsexperte Sven Schuwirth wechselt von Audi zu Seat.
(Bild: BMW)

Der Digitalspezialist Sven Schuwirth wechselt innerhalb des Volkswagenkonzerns die Stelle. Wie Seat-Vorstandschef Wayne Griffiths in einem Beitrag des sozialen Netzwerks Linkedin bekanntgab, wird Schuwirth bei den Spaniern Direktor für das digitale Business und Produktstrategie. Laut Schuwirths bisherigem Arbeitgeber Audi erfolgt der Wechsel zum 1. Juli.

Bei der Konzern-Schwestermarke aus Ingolstadt ist er seit gut einem Jahr als „Senior Vice President Digital Experience & Business“ tätig. Diesen Posten wird künftig Michael Kranz übernehmen, erklärte der Hersteller. Er kommt von Thyssen Krupp Steel Europe, wo er zuletzt als Chief Information Officer und Head of Digital Solutions tätig war.

Schuwirth war zuvor bereits für Audi in den Themen Digitalisierung und Kundenerfahrung unterwegs. Insgesamt war der Diplom- und Wirtschaftswissenschafts-Ingenieur in verschiedenen Funktionen sogar bereits seit Mai 2000 bei den Ingolstädtern tätig, zunächst im Bereich Produktstrategie, seit 2013 auch vermehrt im Bereich Digitalisierung.

Kurzes Gastspiel bei BMW

Ein kurzes Gastspiel gab Schuwirth im Jahr 2018 beim Konkurrenten BMW. Dort hatte er die Verantwortung für Marketing und Produktmanagement der Marke BMW weltweit übernommen, hatte aber bereits nach fünf Monaten wieder das Handtuch geworfen. Nach seiner Rückkehr zu Audi sollte er als Leiter des Bereichs „Digital Experience und Business“ den digitalen Handel und den Aufbau digitaler Ökosysteme beschleunigen.

Gleiches ist laut dem Posting von Wayne Griffiths nun sein Auftrag bei Seat. Seine Erfahrungen würden „entscheidend, um das digitale Ökosystem des Unternehmens zu stärken und die integrale Erfahrung in der Seat S.A. und bei Cupra zu verbessern“. Gleichzeitig werde Schuwirt zur Elektrifizierung und Globalisierung des Unternehmens beitragen.

(ID:47460636)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«