TAK: Fünf Module zum „Serviceberater Plus“

Seminarverzeichnis Herbst/Frühjahr vorgelegt

04.10.2010 | Redakteur: Christoph Baeuchle

Die TAK hat ihr neues Seminarverzeichnis für Herbst 2010/Frühjahr 2011 aufgelegt.
Die TAK hat ihr neues Seminarverzeichnis für Herbst 2010/Frühjahr 2011 aufgelegt.

Die Akademie des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (TAK) hat ihr Seminarverzeichnis für Herbst 2010 und Frühjahr 2011 veröffentlicht. Die zahlreichen etablierten Seminare hat die Akademie unter anderem um das Angebot „Serviceberater Plus“ ergänzt (Download siehe rechts „Mehr zum Thema“).

Für das neue Angebot sind die gestiegenen Anforderungen an Serviceberater ausschlaggebend. „Es gibt auf dem Markt neben der von der Gütegemeinschaft durchgeführten Ausbildung zum ,Geprüften Serviceberater’, die exklusiv für Marken-Serviceberater durchgeführt wird, keine in sich abgeschlossene und auf die heutigen Anforderungen des Serviceberaters abgestimmte Ausbildungsreihe“, betont TAK-Geschäftsführer Rüdiger Semper.

Dies ändert sich mit dem TAK-Angebot: Bereits bewährte Angebote hat die Akademie gemeinsam mit neu entwickelten Seminaren zu einem Konzept geschnürt. Der Fokus liegt dabei auf den Arbeiten des Serviceberaters. „Jedes Modul liefert praktische und direkt umsetzbare Ansätze“, so Semper. Dies führe nicht zuletzt zu einem kompakten und damit preislich hochinteressanten Programm.

Das Angebot besteht aus insgesamt fünf Workshop-Modulen, wobei jedes Modul in sich abgeschlossen ist. In welcher Reihenfolge er die Module besucht, bleibt dem Teilnehmer überlassen. Allerdings müssen alle Module innerhalb eines Jahres absolviert werden, um das TAK-Zertifikat „Serviceberater Plus“ zu erhalten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 361885 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen