TAK startet Qualitätsoffensive

Zertifizierung für die Akadamie des Kfz-Gewerbes

01.09.2010 | Autor: Das Interview führte Christoph Baeuchle

TAK-Leiter Rüdiger Semper erläutert im Interview mit »kfz-betrieb ONLINE« die Ziele der Zertifizierung der Akademie des Kfz-Gewerbes.
TAK-Leiter Rüdiger Semper erläutert im Interview mit »kfz-betrieb ONLINE« die Ziele der Zertifizierung der Akademie des Kfz-Gewerbes.

Herr Semper, die TAK will sich zertifizieren lassen. Warum ist dies notwendig?

Rüdiger Semper: Wir sind in den vergangenen Jahren größer geworden. Das gilt einerseits für unser Angebot, andererseits aber auch für die Zahl der Mitarbeiter. Was wir früher durch Zuruf erledigt haben, muss heute klaren Prozessen folgen. Dazu brauchen wir mehr Dokumentation, um die Zuständigkeiten, Verantwortlichkeiten und Befugnisse klar zu verteilen. Am Ende soll es dem Kunden zugute kommen und für eine bessere Zufriedenheit sorgen.

Welches Zertifikat streben Sie für die TAK an?

Wir streben die Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 an.

Was wird zertifiziert?

Letztlich die gesamte TAK – sowohl die Prozesse in den Abteilungen als auch unsere Produkte und Dienstleistungen.

Welcher Aufwand ist damit verbunden?

Zum Glück müssen wir ja nicht bei Null anfangen. Bereits in den vergangenen Jahren haben wir gute Vorarbeit geleistet. Dies kommt uns nun wesentlich zugute und erleichtert die Vorbereitungen. Dennoch ist es eine große Herausforderung, schließlich können wir die Tagesarbeit nicht einfach liegen lassen. Die kompletten Vorbereitungen laufen parallel zum Tagesgeschäft und der Arbeit an neuen Projekten.

Können Sie uns ein Beispiel für die Vorarbeit nennen?

Zur Zertifizierung gehört das Führen eines Qualitätsmanagement-Handbuchs, kurz QM-Handbuch. Da wir in der Vergangenheit bereits ein Organisationshandbuch erarbeitet haben, können wir auf viele dort beschriebene Punkte zurückgreifen. Zum Beispiel auf so einfache Dinge wie das Organigramm mit den Stellenbeschreibungen und Vertretungsregelungen, aber auch Grundsätze und Differenzierungsmerkmale für die Auswahl unserer Seminare, der Trainer und Kooperationspartner.

Bis wann soll die Zertifizierung abgeschlossen werden?

Bis Ende des Jahres wollen wir fertig sein.

Welche Kosten entstehen dabei?

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 358965 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Lüdemann-&-Zankel-Gruppe: Leistung mit Garantie

Lüdemann-&-Zankel-Gruppe: Leistung mit Garantie

Die Lüdemann-&-Zankel-Gruppe war einer der ersten Renault-Partner, die Elektroautos verkauften, und profitiert vom Erfahrungsvorsprung. Bei der Kundenbindung hilft dem Autohaus eine langjährige Partnerschaft mit der Car-Garantie. lesen