Marketingaktion Tchibo: Starthilfe fürs E-Auto-Abo

Autor: Jens Rehberg

Wohl eher als Marketing-Gag ist die jüngste Vertriebsaktion von Tchibo und Like-2-Drive einzustufen. Dieses Mal soll der Kaffeeröster unter anderem den Fiat 500 Elektro anschieben, den man auf einer entsprechenden Microsite für 13 Monate mieten kann.

Firmen zum Thema

Das neue 500er-BEV von Fiat wird jetzt auch über den Kaffee-Händler promotet.
Das neue 500er-BEV von Fiat wird jetzt auch über den Kaffee-Händler promotet.
(Bild: FCA)

Seit kurzem gibt Tchibo.de den Lead-Generator für das Auto-Abo-Label Like-2-Drive des Kölner Mobilitätsdienstleisters Fleetpool. Wie der Kaffeehändler am Dienstag bekannt gab, kann man sich im Internet einen Fiat 500-E Icon für 13 Monate oder ein Tesla Model 3 für 12 beziehungsweise 24 Monate mieten. Der kleine Elektro-Fiat kostet fast alles inklusive rund 290 Euro im Monat, der Tesla kommt auf eine Rate von 777 Euro. Wie viele Fahrzeuge verfügbar sind, sagen die Anbieter nicht. Auch die FCA-Deutschland-Zentrale in Frankfurt konnte auf Anfrage nicht sagen, wie viele Fiat-BEVs sich Fleetpool für die Aktion gesichert hat.

Die Kunden können das Fahrzeug nach dem digitalen Abschluss an einem Fleetpool-Standort in Köln, Frankfurt, München, Berlin oder Osnabrück ohne Zusatzkosten übernehmen oder es sich für knapp 200 Euro an die Haustür liefern lassen. In der Mietgebühr sind Anmeldung, Versicherung und Wartung enthalten – Start- oder Schlussraten gibt es keine, um den Fahrstrom müssen sich die Kunden selber kümmern.

Der 500er kommt mit 1.000 Freikilometern pro Monat, beim Tesla sind 830 Kilometer drin. Extrakilometer kosten je 15 Cent – bei mehr als 2.500 Mehrkilometern pro Vertrag werden es je 25 Cent. Die Vollkasko-Selbstbeteiligung liegt bei 750 Euro.

Like-2-Drive ist eine von mehreren Auto-Abo-Marken der seit 2008 bestehenden Fleetpool-Group, die auch schon mehrere Importeursmarken in ihr Konzept eingebunden hat. Das Kölner Unternehmen hat nach eigenen Angaben ein Volumen von deutlich über 10.000 Einheiten auf der Straße.

(ID:47328145)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Newsdesk des »kfz-betrieb«