Technische Daten: Taktisches Foul

Der Zugang zu den Portalen der Fahrzeughersteller für Reparaturinformationen und Diagnose ist nach wie vor nicht für alle Beteiligten ein faires Match. Und auch in Sachen künftige Serviceangebote – Stichwort Business-Call (B-Call) – spielen die OEMs mit „Nevada“ nur einen Alibipass. Die EU hat beim Thema Chancengleichheit im Service wie immer die Rolle des Schiris inne – und dabei jede Menge zu pfeifen.

| Autor: Steffen Dominsky

(Bild: picture alliance)

Uwe Seeler sagte einmal: „Also, ein normales Foul ist für mich nicht unfair.“ Was er damit wohl meinte? Nun ja, vermutlich etwas in der Art von „mit harten Bandagen kämpfen muss erlaubt sein“. Mit dieser Aussage liegt Herr Seeler wohl nicht falsch, schließlich wachsen Menschen nicht selten im Kampf über sich hinaus, mobilisieren ungeahnte Kräfte und führen sich bzw. ihre Mannschaft zum Erfolg – nicht nur im Fußball.

Solch eine Einstellung gibt es auch außerhalb des Sports. So wird in der Wirtschaft beim Weiterkommen nicht selten hart gefighted, gegenüber dem gemeinsamen Gegner oft gemauert. Was das Thema Automobil betrifft, sind die Lager klar ausgemacht: Hier die Fahrzeughersteller mitsamt ihren Vertriebs- und Servicepartnern, dort der sogenannte „Independent Aftermarket“ (IAM), also die freien Werkstätten, aber auch andere Marktbeteiligte wie Automobilclubs, Teilehandel, Versicherungen usw.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45392832 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Die Hessengarage hat in einem Hanauer Einkaufszentrum einen Virtual Reality Store eröffnet: Die Besucher können dort spielerisch in die Ford-Modellwelt eintauchen. Das neue Projekt ist für die Emil-Frey-Gruppe weit mehr als ein Imageträger. lesen

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Andreas und Helmut Peter investieren weiterhin in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer der Mehrmarkengruppe sind davon überzeugt, dass es für den Unternehmenserfolg der Zukunft mehr braucht als nur digitale Kompetenz. lesen