Teilehandel: Renditen in Gefahr

Die Wettbewerbssituation im Teilemarkt verschärft sich, und die klassischen Vertriebskanäle verschwimmen. Viele unabhängige Werkstätten beziehen ihre Teile nicht nur von freien Großhändlern. Sie schätzen auch die Angebote der Fahrzeughersteller.

| Autor: Norbert Rubbel

Die Hauptzielgruppe der freien Teilegroßhändler sind die markenunabhängigen Werkstätten. Doch viele von ihnen kaufen zusätzlich auch Originalersatzteile der Fahrzeughersteller ein.
Die Hauptzielgruppe der freien Teilegroßhändler sind die markenunabhängigen Werkstätten. Doch viele von ihnen kaufen zusätzlich auch Originalersatzteile der Fahrzeughersteller ein. (Bild: Rubbel)

Die Marktstrukturen im Teilegroßhandel haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Jeder beliefert jeden. Die Fahrzeughersteller vertreiben ihre Originalersatzteile nicht nur an ihre autorisierten Partnerbetriebe. Zu ihren Kunden zählen auch die freien Werkstätten, die sie mit großzügigen Nachlässen von bis zu 40 Prozent auf Verschleißteile an sich beziehungsweise an ihre Vertragsbetriebe mit Großhandelsfunktion binden wollen.

Bereits drei Viertel der markenunabhängigen Kfz-Betriebe beziehen Ersatzteile von Automobilherstellern und großen Autohausgruppen wie Dello, Bleker und Emil Frey. Dies ergab die Branchenindexbefragung der Redaktion. Auf der anderen Seite versorgen die freien Teilegroßhändler auch die Vertragswerkstätten. So kaufen etwa zwei Drittel der Fabrikatsbetriebe Teile bei Trost, Stahlgruber und Co. ein, um beispielsweise Fremdfabrikate warten und reparieren zu können.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46151943 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen