Suchen

Tesla liefert erste Model-3-Einheiten in Europa aus

| Autor: Christoph Seyerlein

Nach kleineren Verzögerungen in den vergangenen Tagen rollen nun die ersten Einheiten des Tesla Model 3 zu europäischen Kunden. Auch die Freigabe für das Assistenzsystem „Autopilot“ soll mittlerweile vorliegen.

Firmen zum Thema

Kunden müssen für ein Tesla Model 3 in Deutschland vorerst mindestens 56.390 Euro bezahlen.
Kunden müssen für ein Tesla Model 3 in Deutschland vorerst mindestens 56.390 Euro bezahlen.
(Bild: Tesla Model 3 DCA 08 2018 0287 / Tesla Model 3 DCA 08 2018 0287 / mariordo59 / CC BY-SA 2.0 / BY-SA 2.0)

Tesla hat nach kleineren Schwierigkeiten mit den Auslieferungen der ersten Einheiten des Model 3 in Europa begonnen. Mitte der Woche hatte sich der Prozess noch ungewollt etwas verzögert, als die Fahrzeuge für einige Zeit im Hafen von Zeebrugge (Belgien) stecken blieben.

Mittlerweile ist das Problem aber offenbar gelöst. Elon Musk entschuldigte sich via Twitter für die leichten Verzögerungen und sprach von „unerwarteten Herausforderungen“.

Vertrösten musste der Tesla-Chef europäische Kunden vorerst auch noch aus einem anderen Grund: Das Model 3 hat auf dem Kontinent vorerst nicht sein Assistenzsystem „Autopilot“ an Bord. Grund war eine fehlende Genehmigung, wie die „Los Angeles Times“ berichtet. Diese ist nicht Teil der generellen Zulassungsbescheinigung, die die niederländische Behörde RDW vor Kurzem erteilt hatte.

Dafür war nun noch ein Extra-Verfahren notwendig. Laut „Bloomberg“ hat Tesla die Freigabe am Freitag erhalten und kann das System nun over-the-air bei Kunden in Europa freischalten zu können, die es für 5.200 Aufpreis gekauft haben.

(ID:45736268)

Über den Autor