Tesla: Nächster Europa-Chef weg

Autor: Christoph Seyerlein

Erst im Oktober hatte Sascha Zahnd die Rolle als Teslas Europa-Chef übernommen. Nun verlässt der Schweizer das Unternehmen. Bereits sein Vorgänger war nach nicht einmal einem Jahr gegangen. Über die Gründe für Zahnds Abschied gibt es verschiedene Spekulationen.

Firmen zum Thema

Tesla verliert offenbar mal wieder einen Topmanager.
Tesla verliert offenbar mal wieder einen Topmanager.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Erst im Oktober hatte Sascha Zahnd die Rolle als Chef für den europäischen Markt bei Tesla übernommen. Nun endet seine Amtszeit allem Anschein nach bereits wieder. Zuerst hatte das „Manager Magazin“ darüber berichtet und ein Zerwürfnis mit Firmenchef Elon Musk als Grund für Zahnds Abschied genannt. Dabei beruft sich das Magazin auf Insider.

Die schweizerische „Handelszeitung“ schreibt nun unter Berufung auf eine „sichere Quelle“, dass sich der 44-Jährige nicht mit Musk überworfen habe. Das Blatt vermutet vielmehr, dass Zahnd die Pendelei zwischen seinem Wohnort Biel in der Schweiz und der Tesla-Europazentrale in Amsterdam zu viel geworden sein könnte. Weder Tesla noch Zahnd selbst haben sich bislang geäußert.

Bereits Zahnds Vorgänger Jan Oehmicke hatte den Posten als Teslas Europachef nach nur elf Monaten geräumt. Die Aufgaben, die unter anderem den Aufbau der Fabrik in Grünheide und eine Professionalisierung des Servicegeschäfts beinhalten, will der Hersteller der „Handelszeitung“ zufolge nun auf mehrere Schultern verteilen.

(ID:46576444)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«