Tesla: Update setzt „Autopilot“ außer Kraft

Hersteller arbeitet an einer Lösung des Problems

| Autor: Christoph Seyerlein

Einigen Tesla-Fahrern stehen aktuell ihre „Autopilot“-Funktionen nicht zur Verfügung.
Einigen Tesla-Fahrern stehen aktuell ihre „Autopilot“-Funktionen nicht zur Verfügung. (Bild: Uwe Rattay)

Tesla rühmt sich gerne dafür, die Autos seiner Kunden über Over-the-air-Updates regelmäßig verbessern zu können. Nun ging eine jener Software-Aufspielaktionen aber offenbar nach hinten los. Wie die US-Seite „Jalopnik“ berichtet, hat das jüngste Update des Herstellers bei einigen Tesla-Fahrern die „Autopilot“-Funktionen deaktiviert. Eigentlich sollte es genau das Gegenteil bewirken und die Technologie in den Autos weiter verbessern.

Der Hersteller hat das Problem nach eigenen Angaben im Auge. Tesla zeigte sich zuversichtlich, die Funktionalität des Autopilot-Systems bei betroffenen Autos wieder voll herstellen zu können. Tesla-Chef Elon Musk rief die Kunden aber auf, geduldig zu sein. „Da wir gerade in Nordamerika unsere Auslieferungen enorm steigern, kann es länger dauern als gewohnt, bis wir auf Anfragen antworten“, teilte Musk bei Twitter mit. Und weiter: „Es genießt bei uns höchste Priorität, die Probleme zu lösen.“

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45496977 / Technik)

Plus-Fachartikel

Nfz-IAA 2018: Die Zeichen stehen auf E

Nfz-IAA 2018: Die Zeichen stehen auf E

Die Hannoveraner Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität gewährt den Besuchern einen Ausblick auf die Zukunft der Nutzfahrzeuge. Die Premieren zeigen: Vor allem die Transporterhersteller setzen voll auf die Elektromobilität. lesen

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Die Themen der Lkw-Branche beschäftigen auch die Sachverständigenorganisationen – sei es, dass man die Abgasemissionen reduzieren oder die Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern vermeiden will. Dekra, GTÜ und TÜV Nord informieren auf der IAA Nfz. lesen