Suchen

Tesla: Update setzt „Autopilot“ außer Kraft

| Autor: Christoph Seyerlein

Ein Over-the-air-Update von Tesla ist bei einigen Kunden offenbar gründlich nach hinten losgegangen. Statt wie geplant die „Autopilot“-Funktionen zu verbessern, deaktivierte es teilweise die Fahrerassistenzsysteme komplett.

Firmen zum Thema

Einigen Tesla-Fahrern stehen aktuell ihre „Autopilot“-Funktionen nicht zur Verfügung.
Einigen Tesla-Fahrern stehen aktuell ihre „Autopilot“-Funktionen nicht zur Verfügung.
(Bild: Uwe Rattay)

Tesla rühmt sich gerne dafür, die Autos seiner Kunden über Over-the-air-Updates regelmäßig verbessern zu können. Nun ging eine jener Software-Aufspielaktionen aber offenbar nach hinten los. Wie die US-Seite „Jalopnik“ berichtet, hat das jüngste Update des Herstellers bei einigen Tesla-Fahrern die „Autopilot“-Funktionen deaktiviert. Eigentlich sollte es genau das Gegenteil bewirken und die Technologie in den Autos weiter verbessern.

Der Hersteller hat das Problem nach eigenen Angaben im Auge. Tesla zeigte sich zuversichtlich, die Funktionalität des Autopilot-Systems bei betroffenen Autos wieder voll herstellen zu können. Tesla-Chef Elon Musk rief die Kunden aber auf, geduldig zu sein. „Da wir gerade in Nordamerika unsere Auslieferungen enorm steigern, kann es länger dauern als gewohnt, bis wir auf Anfragen antworten“, teilte Musk bei Twitter mit. Und weiter: „Es genießt bei uns höchste Priorität, die Probleme zu lösen.“

(ID:45496977)

Über den Autor