Suchen

Tesla verliert Produktionschef

| Autor: Andreas Wehner

Der frühere Apple-Manager Douglas Field hatte fünf Jahre für Tesla gearbeitet und war zuletzt auch für die Produktion verantwortlich. Im Mai nahm er sich eine Auszeit – und kehrt nun nicht mehr zurück.

Firmen zum Thema

(Bild: Grimm / »kfz-betrieb«)

Teslas Entwicklungs- und Produktionschef Douglas Field hat das Unternehmen verlassen. Das teilte der Elektroautobauer am Montag mit und bestätigte damit einen Bericht der Wirtschaftszeitung „Wall Street Journal“. Der frühere Apple-Manager hatte fünf Jahre für Tesla gearbeitet. Seit etwa einem Jahr war er neben der Entwicklung auch für die Produktion verantwortlich.

Nachdem es bei der Produktion des für Tesla enorm wichtigen Model 3 immer wieder Probleme gegeben hatte, hatte Unternehmenschef Elon Musk die Produktion vor einigen Wochen zur Chefsache erklärt.

Field nahm Mitte Mai eine Auszeit. Er wolle Kraft tanken und mehr Zeit mit der Familie verbringen, hieß es damals. Eine Entmachtung des Managers wegen der Produktionsschwierigkeiten dementierte Tesla.

Ende Juni hatte Tesla erstmals das selbst gesteckte Ziel erreicht, 5.000 Einheiten des Model 3 pro Woche zu produzieren. Das Modell spielt für Tesla eine Schlüsselrolle, da es einerseits mit einem verhältnismäßig günstigen Preis den Massenmarkt erobern und andererseits durch größere Stückzahlen für dringend benötigte Umsätze sorgen soll. Bislang verlief der Start des Modells jedoch sehr holprig.

(ID:45381118)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«