The Tire Cologne: Ideen für’s Reifengeschäft

Autor: Jan Rosenow

Neben den Reifenproduzenten stellen auch viele Zulieferer und Dienstleister in Köln ihre Produkte und Services auf der neuen Fachmesse aus. Kfz-Betriebe können sich hier jede Menge Anregungen holen.

Firmen zum Thema

Der TÜV Rheinland hat ein Zertifizierungssystem für Reifenfachhändler entwickelt.
Der TÜV Rheinland hat ein Zertifizierungssystem für Reifenfachhändler entwickelt.
(Bild: TÜV Rheinland)

Ein Filialsystem für sportliches Autozubehör und Tuning erlebt seine Premiere auf der neuen Fachmesse The Tire Cologne, die vom 29. Mai bis 1. Juni in Köln stattfindet. Das Konzept „Alsto Cartuning“ entstammt einer Idee von Mathias Albert, Geschäftsführer der Auto-Domicil-Gruppe, der das Geschäft mit sportlichem Autozubehör und Tuning in die Kfz-Branche zurückbringen will. Er hat ein Shopkonzept entwickelt, das Kfz-Betriebe und Reifenfachhändler nutzen können.

Clou des Ganzen: Erstens soll der Betrieb in der Lage sein, alle angebotenen Produkte auch einzubauen, zweitens soll es nicht nur Teile vom freien Markt, sondern auch aus den Tuninglinien der Autohersteller geben. Das Unternehmen stellt sein Konzept auf der Tire vor und sucht Partner. (Halle 8.1, C29)

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Zukunft des Reifenfachhandels will Goodyear Dunlop Handelssysteme in Köln aufzeigen. Dabei geht es um die E-Mobilität und digitalisierte Abläufe in der Werkstatt ebenso wie um neuartige Produktpräsentationen im Verkaufsraum. Partner am 1.000 Quadratmeter großen Messestand sind APi mit der automatischen Profiltiefenmessung und der digitalen Serviceannahme sowie WM, H&R, Hunter, Apadio, ST Suspensions, Nuovakautschuk, Lagertechnik West, Normfest und Alsto. (Halle 8.0, C20)

TÜV Rheinland zertifiziert Reifenbetriebe

Der TÜV Rheinland präsentiert sein Serviceportfolio für die Reifenbranche. Dazu gehört mit dem „TÜV Rheinland zertifizierten Reifen-Service“ ein Prüfsiegel für Service- und Technikqualität im Handel. Inhalte der Zertifizierung sind unter anderem Antwortqualität auf Kundenanfragen, die Servicekernprozesse, das Erscheinungsbild des Betriebs, branchenübliche und gesetzliche Anforderungen sowie die Werkstattleistung. Dafür entwickelten die TÜV-Rheinland-Experten spezielle, auf den Reifenhandel ausgerichtete Bewertungskriterien. So müssen mit den jeweiligen Bausteinen verschiedene Inkognito-Prüfungen aus Kundensicht, Audits und Werkstatttests durchlaufen werden. (Halle 8.1, B40)

Die Tyre Alliance ist eine Kooperation von fünf unabhängigen Reifengroßhändlern und feiert auf der Tire Cologne ihren zweiten Geburtstag. In dieser Zeit kümmerte sich die TA-Gruppe um den Aufbau eines zukunftsfähigen B2B-Onlineshops. Die nächste Aufgabe ist die Weiterentwicklung des Retail-Konzepts bei den beteiligten Unternehmen. Einzelheiten zum neuen Retail-Konzept sowie der anderen Zukunftsprojekte wird die TA auf ihrem Messestand auf der Tire Cologne präsentieren. (Halle 8, D40)

RDKS-Anbieter mit vielen Neuheiten

Der RDKS-Spezialist Schrader stellt auf der Messe den neuen Black-EZ-Sensor 2.0 mit Clamp-in-Ventilbefestigung in den Mittelpunkt. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen seinen EZ-Sensor 2.0, den weltweit ersten Reifendrucksensor, der nach den Richtlinien des TÜV Süd zertifiziert wurde. Weitere RDKS-Tools runden das Angebot ab, darunter das Programmiergerät EZ-Sensor-Pad. (Halle 8.1, C17)

Der schwäbische Ventil- und Sensorikspezialist Alligator zeigt neben mechanischen Ventilen und Ersatzteilen für alle Fahrzeugsegmente auch drei Produktneuheiten zur Reifendruckkontrolle: den RDKS-Sensor Sens.it One, den vorprogrammierten Sensor Sens.it Ready 2 mount und das Programmier- und Diagnosegerät PT4. Neben den RDKS für Pkws gibt es auch das Reifenmanagementsystem Sens.it HD für Nfz zu sehen. (Halle 8.1, E31)

Auf der Fachmesse präsentiert RTS das komplette RDKS-Programm von CUB Elecparts. Neuheiten sind das Diagnosegerät Sensor AID 4.0, das den Anlernprozess vereinfachen und deutlich verkürzen soll, und ein neues Reifendruckkontrollsystem für schwere Nutzfahrzeuge, das auf der Technik der UNI-Sensoren für Pkws basiert. (Halle 8.1, A16)

Online-Reifenportale offline ansprechen

Der Internet-Reifengroßhändler Tyremotive präsentiert sich zusammen mit dem Reifendaten-Spezialisten JF Network. Neben Produktneuheiten der Felgenmarke It Wheels werden ein neuer Katalog, ein überarbeiteter Webshop und weitere Verkaufshilfen gezeigt. Das Ziel von Tyremotive ist es, die Marke It Wheels und das Komplettradangebot bekannter zu machen. Tyremotive als Felgenhersteller und Reifengroßhändler liefert auf Wunsch alle Felgen komplett montiert mit RDKS und Anlernanleitung direkt an Autohäuser, Werkstätten und Flottenbetreiber. (Halle 7.0, D20)

Auch Tyresystem ist auf der Messe vertreten. An mehreren Computerplätzen können sich Interessierte gemeinsam mit einem Berater live durch das B2B-Onlineportal klicken und Fragen stellen. Über eine Videopräsentation auf einer zwölf Quadratmeter großen Videowall erfährt der Interessierte, welche Funktionen das TÜV-Süd-zertifizierte Großhandelssystem bietet. Neu vorgestellt wird ein Modul zur Felgenberatung. (Halle 7.0, A45)

Die Saitow AG präsentiert sich gleich mit zwei Messeständen. Der Hauptauftritt steht ganz im Zeichen des Portals tyre24.alzura.com. Auf dem Marktplatz des neuen Digital-Reality-Bereichs wird das Unternehmen sein weiteres Produktportfolio vorstellen. Dazu zählen unter anderem die Portale Autoreparaturen.de und Reifen-vor-Ort.de sowie die E-Commerce-Komplettlösung Mondo Media. (Halle 8.1 D48, D47)

Der B2B-Onlineshop von Europas größtem Online-Reifenhändler Delticom, Autoreifenonline.de, präsentiert in Köln sein Handelsmodell, das auf die Verbindung von Online- und Offlinehandel setzt. Das Portal bietet gute Einkaufskonditionen und hohe Flexibilität, verlangt keine Mindestumsätze oder Provisionen. Kfz-Betriebe können sich in den B2C-Shops von Delticom zudem als Montagepartner listen lassen. (Halle 6.1, E30 )

Ein Experte für Digitalisierung ist der E-Commerce-Softwarehersteller Speed-4-Trade. Für den Einstieg in den Onlinehandel über Marktplätze empfiehlt der Anbieter sein Produkt „Connect“, das das ERP-System des Händlers mit Handelsplattformen wie Ebay, Amazon oder Onlineshops verzahnt. Als Messehighlight zeigt Speed-4-Trade den Konfigurator „Wheel“. (Halle 8.1, D47)

(ID:45305977)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group