Kontaktdaten zu TOHA Automobil- Vertriebs GmbH

Firmenname TOHA Automobil- Vertriebs GmbH
Straße Heldengut 1 A
PLZ/Ort 94146 Hinterschmiding
Land Deutschland
Telefon +49 (0)8551 5777-0
Telefax +49 (0)8551 5777-27
Homepage https://www.toha.de
E-Mail info@toha.de


Kontaktformular zu TOHA Automobil- Vertriebs GmbH

Ihre Anfrage wird als E-Mail an die bei uns hinterlegte Kontaktperson bei TOHA Automobil- Vertriebs GmbH geschickt.


Ihr Name: Ihre Nachricht:
Ihre E-Mail:
Betreff:

Ansprechpartner

Herr Hannes Falk
Position: Marketing
E-Mail: falk@autotoha.de
Telefon: +49 8551 5777-19
Telefax: +49 8551 5777-29


Anfahrt



TOHA: Das Unternehmen stellt sich vor

Der Geschäftserfolg von TOHA gründet sich unter anderem darauf, dass zwischen den europäischen Ländern erhebliche Preisdifferenzen bei gleichen Modellen existieren, teilweise in einer Höhe von bis zu 40%. Diese Preisdifferenzen kommen zustande durch:

TOHA blickt zurück auf über 35 Jahre Erfahrung im Autohandel. Die Marktexperten von TOHA befassen sich zudem seit 1990 mit dem Import von Neufahrzeugen aus europäischen Ländern.

Über eine so umfassende Erfahrung im effizienten und zuverlässigen Management des gesamten Beschaffungs und Versorgungsprozesses verfügen nur sehr wenige Anbieter. Zudem haben wir ein dichtes Handelspartnernetz in rund 27 Ländern Europas; dies gewährleistet die ständige Versorgung mit Top-Angeboten.

TOHA versorgt Sie mit Neufahrzeugen - mit Pkws, Vans und Mini-Vans, Cabriolets, Geländewagen und kleinen Nutzfahrzeugen - nahezu aller Marken.

 

Mit TOHA auf dem Weg zum Mehrmarkenhandel

Der Geschäftserfolg von TOHA gründet sich unter anderem darauf, dass zwischen den europäischen Ländern erhebliche Preisdifferenzen bei gleichen Modellen existieren, teilweise in einer Höhe von bis zu 40%. Diese Preisdifferenzen kommen zustande durch:

  • hohe Rabatte durch das TOHA-Einkaufnetz
  • eine uneinheitliche Besteuerung von Verbrauchsausgaben bzw. von Luxusgütern
  • unterschiedliche Preispositionierung zwischen den Ländern gleicher Produkte
  • eine generelle Marktsättigung, die Hersteller immer wieder dazu zwingt, über besondere Absatzförderungsmaßnahmen (sprich: offene bzw. versteckte Preisnachlässe) ihr geplantes Absatzvolumen zu realisieren
  • schnellere Verfügbarkeit von Produkten, die aufgrund einer hohen Nachfrage knapp sind und in anderen Ländern freier erhältlich sind
  • spezielle Sondermodelle mit besseren Ausstattungen in anderen Ländern