Toyota bringt den Highlander erstmals nach Europa

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Grimm

Der japanische Importeur baut sein Angebot in Europa aus. Mit dem Allrad-SUV Highlander wird ab 2021 ein in den USA gefragtes Modell erhältlich sein, das große Lasten ziehen kann. Der Komfort kommt gleichwohl nicht zu kurz.

Firma zum Thema

Toyota baut sein Modellangebot im Jahr 2021 mit dem SUV Highlander in Europa aus.
Toyota baut sein Modellangebot im Jahr 2021 mit dem SUV Highlander in Europa aus.
(Bild: Toyota)

Der japanische Importeur baut sein Angebot in Europa aus. Mit dem Allrad-SUV Highlander wird ab 2021 ein in den USA gefragtes Modell erhältlich sein, das große Lasten ziehen kann. Der Komfort kommt gleichwohl nicht zu kurz.

Toyota will sein SUV-Angebot mit dem Highlander in Europa nach oben ausbauen. Das 4,95 Meter lange, vornehmlich für den US-Markt entwickelte Modell wollen die Japaner in mehreren Ländern Anfang 2021 mit allerdings nur einer einzigen Antriebsversion anbieten.

Bildergalerie

Für deutsche Kunden ist der Highlander eine neue Baureihe, tatsächlich handelt es sich um die bereits vierte Generation, die offiziell vor rund einem Jahr auf der New York Autoshow Premiere feierte. Entsprechend seiner üppigen Außenmaße bietet der Highlander einen großzügigen Innenraum, mit einem von 658 auf über 1.900 Liter erweiterbaren Kofferraum sowie sieben Sitzplätzen in drei Reihen.

In Europa will Toyota den Highlander ausschließlich mit Hybridantrieb anbieten. Dieser kombiniert einen 2,5-Liter-Atkinson-Benziner sowie elektrische Motoren an Vorder- sowie Hinterachse. Dank eines E-Motors an der hinteren Achse bietet das 244 PS starke SUV auch Allradantrieb.

Die elektrischen Aggregate erlauben über kurze Distanzen emissionsfreies Fahren. Als WLTP-Durchschnittsverbrauch gibt Toyota 6,6 Liter an. Der große Toyota kann bis zwei Tonnen an den Haken nehmen.

Preis noch unbekannt

Der Highlander zeichnet sich durch eine gehobene Ausstattung aus. Diese bietet unter anderem eine elektrische Heckklappe mit Gestenöffnung, Head-up-Display, Infotainment-System mit 12,3-Zoll-Display, ventilierte Sitze und einen digitalen Rückspiegel. Außerdem kündigt Toyota eine Vielzahl von Assistenzsystemen wie Abstandstempomat, Kollisionsverhinderer und Fernlichtautomatik an.

Preise nennt Toyota für den Highlander noch keine. Vermutlich werden diese unterhalb vom Lexus RX L liegen, der ab rund 68.000 Euro startet.

(ID:46583005)