Suchen

Toyota Prius: Die dritte Generation

| Redakteur: Julia Mauritz

Mit einem CO2-Ausstoß von 89 g/km und einem Durchschnittsverbrauch von 3,9 Litern pro 100 Kilometern ist der neue Prius das Fahrzeug der Wahl für umweltbewusste Käufer.

Firmen zum Thema

Über die Preise des neuen Prius herrscht bislang Stillschweigen. Für die Einstiegsvariante des Vorgängers waren 25.550 Euro fällig.
Über die Preise des neuen Prius herrscht bislang Stillschweigen. Für die Einstiegsvariante des Vorgängers waren 25.550 Euro fällig.
( Archiv: Vogel Business Media )

Als fortschrittlichstes Großserienauto der Welt lanciert Toyota den Prius der dritten Generation im kommenden Juni im Markt. Rund 90 Prozent der Komponenten sind nach Aussage des Herstellers neu. Das schlagenden Verkaufsargument des Vollhybrids: Der 100 kW/136 PS starke Benzin- und Elektromotor verbraucht gerade einmal 3,9 Liter Benzin. 89 Gramm CO2 stößt das Fahrzeug je Kilometer aus.

Dank des Einsatzes eines neuen 1,8-Liter-Verbrennungsmotors ist es den Toyota-Ingenieuren gelungen, das Drehzahlniveau des Prius um rund zehn Prozent abzusenken. Das Ergebnis: Weniger Spritverbrauch speziell bei Autobahnfahrten. Der 60 kW/82 PS-starke Elektromotor leistet rund 20 Prozent mehr als sein Vorgänger, obgleich die Baugröße um rund 33 Prozent reduziert wurde. Die Höchstgeschwindigkeit seines neuen Hybridmodells gibt Toyota mit 180 km/h an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Der Fahrer kann zwischen vier Fahrmodi wählen: Zusätzlich zum normalen, automatischen Fahrprogramm unterstützt der Prius in der Eco-Einstellung eine besonders ökologische und spritsparende Fahrweise. Im Power-Mode kommt hingegen der Boost-Funktion des Elektromotors besondere Bedeutung zu. Im so genannten EV-Modus ist es möglich, bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h rein elektrisch zu fahren. Genau hier unterscheidet sich der Vollhybrid Prius von seinen „Mildhybrid“-Wettbewerbern, wie dem neuen Honda Insight.

Reisen wie in einer Mittelklasselimousine

Trotz seiner kompakten Abmessungen im Innenraum bietet der Prius den Insassen laut Hersteller soviel Platz wie ein Mittelklassefahrzeug. Zudem gibt es serienmäßige Ausstattungsdetails, die man vor allem von höheren Fahrzeugkategorien kennt. Dazu zählt beispielsweise das serienmäßige Head-up-Display zur Anzeige von Geschwindigkeit, Hybridfunktionen und Abbiegeinformationen der optionalen Navigation. Je nach Ausstattungsvariante bietet der neue Prius zusätzlich auch LED-Scheinwerfer, einen vollautomatischen Park-Assistenten und ein Pre-Crash-System, das mittels Radar Hindernisse vor dem Fahrzeug erkennt, den Fahrer warnt und bei Gefahr selbsttätig eine Bremsung einleitet.

(ID:302729)