Toyota schickt mobilen Showroom auf Tour

Autor: Yvonne Simon

Mit einer mobilen Roadshow will der Importeur Besucher künftig für alternative Antriebe begeistern. Die Premiere des „Toyota Mobility Loft“ findet noch im Juni in Köln statt.

Firmen zum Thema

So ähnlich soll die mobile Roadshow von Toyota aussehen.
So ähnlich soll die mobile Roadshow von Toyota aussehen.
(Bild: Toyota)

Toyota gibt am 23.Juni 2019 in Köln den Startschuss für sein neues mobiles Showroom-Konzept „Toyota Mobility Loft“. Mit variablen Eventcontainern will der Importeur nach eigenen Angaben künftig durch Deutschland touren.

Im Pop-up-Showroom, der sich je nach Anlass flexibel auf 150 oder 200 Quadratmetern aufbauen lässt, können sich Besucher an interaktiven Modulen unter anderem über Hybridantrieb, Brennstoffzellenantrieb und Sicherheitstechnologien informieren. Außerdem stehen Hybridfahrzeuge von Toyota und Lexus sowie die Wasserstoff-Limousine Mirai für Probefahren bereit. Toyota-Ansprechpartner geben Auskunft über technische Details und geben Tipps zum besonders sparsamen Fahren. Zur Premiere, die im Rahmen der eintägigen Kölner Veranstaltung „Strassenland“ stattfindet, bringt der Importeur insgesamt zwanzig Fahrzeuge mit.

Für das Straßenevent wird die Nord-Süd-Fahrt für den Autoverkehr gesperrt und in eine „Erlebnis-, Ausstellungs- und Interaktionsplattform für zukunftsgerichtete Mobilitätskonzepte, urbane Kreativität und nachhaltiges Zusammenleben“ verwandelt. Toyota ist dabei einer von mehreren Ausstellern. Zu welchem Anlass und an welchem Ort das „Mobility Loft“ als nächstes aufschlägt, ist noch nicht bekannt.

(ID:45964316)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel