PS.Speicher Trägerstiftung unter neuem Namen

Autor: Steffen Dominsky

Das Oldtimermuseum in Einbeck firmiert um – besser gesagt die das Museum tragende Stiftung. Wer dieses in der aktuellen Situation unterstützen möchte, kann jetzt Gutscheine für hoffentlich bald wieder mögliche Besuche erwerben.

Firmen zum Thema

Im PS.Depot Automobil erwarten die Oldtimerfans auf drei Ebenen und einer Fläche von 3.800 Quadratmetern rund 200 Pkws.
Im PS.Depot Automobil erwarten die Oldtimerfans auf drei Ebenen und einer Fläche von 3.800 Quadratmetern rund 200 Pkws.
(Bild: PS.Speicher)

Das bekannte Oldtimermuseum in Einbeck firmiert um. Aus der gemeinnützigen „Kulturstiftung Kornhaus“ wurde zum 1. Januar die „Stiftung PS.Speicher“. Damit tragen die Verantwortlichen dem Umstand Rechnung, dass die Stiftung als einzigen und unmittelbaren Stiftungszweck den Betrieb und den langfristigen Erhalt des Museums PS.Speicher und seiner Sammlung verwirklicht. „Wir wollen damit auch unseren Partnern und Spendern gegenüber Klarheit schaffen und uns von anderen Stiftungen, die sich der Kulturförderung verschrieben haben, abgrenzen“, so Holger Eilers, Vorstand der Stiftung. „Ansonsten ändert sich nichts in Zweck und Anliegen der Stiftung, und auch der PS.Speicher behält natürlich seinen bekannten und eingeführten Namen.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Aktuell ist das Einbecker Oldtimermuseum, so wie andere Kultureinrichtungen auch, geschlossen. Dabei hatten die Niedersachsen erst im vergangenen September das letzte von vier neuen Fahrzeugdepots eröffnet. Zusätzlich zur Erlebnisausstellung, dem Museum im historischen Kornspeicher der Stadt, können Altauto-Interessierte seitdem auch die umfangreichen Depots der Einrichtung besichtigen. Dazu zählen das PS.Depot Kleinwagen, das PS.Depot Motorrad und das PS.Depot Lkw + Bus, in dem ein neuer Ausstellungsbereich für die Lanz-Bulldog-Sammlung eröffnet hat.

Zudem gehört nun auch das PS.Depot Automobil dazu. In ihm warten auf interessierte Besucher auf 3.800 Quadratmetern über 200 Autos – vorrangig aus der Wirtschaftswunderzeit. Mit seiner Hauptausstellung und den vier Depotstandorten verfügt der PS.Speicher seitdem über die größte zugängliche Sammlung historischer Fahrzeuge dieser Art in Europa. Insgesamt umfasst die Sammlung rund 2.500 Exponate.

Trotz der Schließung seit dem 2. November 2020 laufen wie in anderen Museen und Unternehmen viele Kosten weiter. Wer den PS.Speicher unterstützen möchte und gleichzeitig etwas Schönes für die kommende Zeit planen möchte, der kann den Gutscheinshop auf der Website besuchen und beispielsweise Eintrittskarten oder Gutscheine für den Oldtimerverleih und diverse Patenschaftsobjekte erwerben. Vom 23. bis 25.7.2021 sollen zudem die Einbecker Oldtimertage stattfinden.

(ID:47054833)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group