Suchen

Treibhausgase in Deutschland sinken – aber nicht im Verkehr

Autor: Doris Pfaff

2019 wurden in Deutschland knapp 36 Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen als noch 1990. Den größten Rückgang gab es in der Energiewirtschaft, einen Anstieg dagegen bei den Verkehrsemissionen.

Firma zum Thema

Laut Klimaschutzbericht gab es 2019 einen Anstieg von CO2-Emissionen durch den Straßenverkehr.
Laut Klimaschutzbericht gab es 2019 einen Anstieg von CO2-Emissionen durch den Straßenverkehr.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Deutschland kommt seinem Klimaschutzziel für 2020 deutlich näher als erwartet. Für 2020 hatte sich die BRD verpflichtet, 40 Prozent weniger Treibhausgase zu produzieren. Die Treibhausgas-Bilanz für 2019 zeigt einen Rückgang der Emissionen von insgesamt 35,7 Prozent gegenüber dem Jahr 1990.

Um fast 51 Millionen Tonnen CO2 sanken die Emissionen der Energiewirtschaft. Als Hauptgrund nennt der Klimaschutzbericht den Anstieg der Emissionshandelspreise, was den Kohleverbrauch für die Stromerzeugung deutlich reduziert habe.

Mehr schwere Fahrzeuge sorgen für Anstieg

Einen leichten Anstieg der CO2-Emissionen um 1,2 Millionen Tonnen auf 163,5 Millionen Tonnen gab es dagegen im Verkehrssektor. Zwar werden mehr saubere und sparsamere Fahrzeuge zugelassen, aber auch zunehmend mehr schwere (+1,6 %), die mehr Kraftstoff verbrauchen. Das dürfte vor allem darauf zurückzuführen sein, dass SUVs bei Kunden immer beliebter werden.

Bis 2030 sollen die Emissionen aus dem Verkehrssektor maximal 98 bis 95 Millionen Tonnen CO2 ausstoßen. Das will die Bundesregierung durch die Förderung der E-Mobilität erreichen. In zehn Jahren sollen mindestens sieben Millionen Elektrofahrzeuge zugelassen sein. Außerdem fördert der Bund die Entwicklung alternativer Kraftstoffe und digitaler Verkehrstechnologie. 86 Milliarden Euro will er bis 2030 in die Erneuerung der Schiene investieren, weitere Milliarden in den öffentlichen Personenverkehr der Länder.

Im Klimaschutzbericht 2019 unberücksichtigt ist die veränderte Emissionsentwicklung durch die Corona-Pandemie. Experten gehen davon aus, dass sich dadurch die Emissionen in diesem Jahr deutlich verringern werden.

(ID:46812967)

Über den Autor

 Doris Pfaff

Doris Pfaff

Redakteurin bei »kfz-betrieb«, Ressort Verbände & Politik