Trend-Tacho: Schleuderschutz sehr gefragt

Redakteur: Norbert Rubbel

Das Elektronische Stabilitätsprogramm ist für die Autofahrer das wichtigste Assistenzsystem. Jeder Fünfte vertraut der Elektronik so sehr, dass er sogar ein vollautonomes Auto kaufen würde.

Firmen zum Thema

Der elektronische Schleuderschutz ist für drei Viertel der Autofahrer wichtig.
Der elektronische Schleuderschutz ist für drei Viertel der Autofahrer wichtig.
(Foto: Bosch)

Assistenzsysteme machen das Autofahren sicherer. Sie erhöhen den Komfort und unterstützen die Fahrer in kritischen Situationen. Auf der Wichtigkeitsskala steht daher das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) an erster Stelle: Für drei Viertel der Autofahrer ist der elektronische Schleuderschutz „wichtig“ beziehungsweise „sehr wichtig“. Danach folgen Notbrems- (66 Prozent), Nachtsicht- (64 Prozent), Navigations- (63 Prozent) und Spurhaltesysteme (54 Prozent). Dies ergab die Trend-Tacho-Studie der Fachzeitschrift »kfz-betrieb« und der Sachverständigenorganisation KÜS.

Auf die Frage, ob sie sich ein Auto kaufen würden, das vollständig autonom fahren kann, antworteten 22 Prozent der Befragten mit „Ja“. Bei den unter 30-Jährigen finden sich sogar 32 Prozent, die sich ein selbsttätig fahrendes Auto anschaffen würden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Auch auf Multimedia-Ausstattungen wollen viele Autofahrer nicht mehr verzichten. Hier steht die „Ortung und Benachrichtigung des Rettungsdienstes bei Unfällen“ (86 Prozent) auf Rang eins, gefolgt von der „Kommunikation der Fahrzeuge untereinander“ (59 Prozent) und dem „Navisystem für sichere Staumeldungen“ (55 Prozent).

Bedienmöglichkeiten der Multimediaausstattungen

Um die Multimediageräte im Fahrzeug gut bedienen zu können, sollten die Funktionsschalter am Lenkrad befestigt sein, wünschen sich 62 Prozent der Befragten. 42 Prozent wollen es noch komfortabler: Sie würden die Systeme am liebsten mithilfe der Spracherkennung benutzen. Bemerkenswert ist, dass fast alle Befragten mit den Bedieninstrumenten in ihren Fahrzeugen keine Probleme haben (96 Prozent). Allerdings sind 80 Prozent der Meinung, dass „zu viel Technik in der Innenausstattung die Autofahrer vom Straßenverkehr ablenkt“.

Die komplette Trend-Tacho-Studie mit allen Befragungsergebnissen zur Wichtigkeit von Assistenzsystemen und Multimedia-Ausstattungen sowie zur Kaufbereitschaft und zu den Problemen mit den Bedienungsinstrumenten erhalten Sie für 49 Euro. Anfordern können Sie die Studie per E-Mail: info@kfz-betrieb.de.

(ID:43129455)