Hahn-Gruppe Trio statt Duo in der Geschäftsführung

Autor: Christoph Seyerlein

Einer der größten Autohändler Deutschlands erweitert seine Geschäftsführung. Dietmar Seyerle rückt bei der Hahn-Gruppe neben Steffen Hahn und Frank Brecht ins Führungsgremium. Was sich die Fellbacher davon erhoffen.

Firmen zum Thema

Dietmar Seyerle wechselt von Volkswagen Group Retail Deutschland zur Hahn-Gruppe.
Dietmar Seyerle wechselt von Volkswagen Group Retail Deutschland zur Hahn-Gruppe.
(Bild: Hahn-Gruppe)

Dietmar Seyerle steigt als Kaufmännischer Geschäftsführer bei der Hahn-Gruppe ein. Wie das Unternehmen mit Hauptsitz in Fellbach mitteilte, kommt er von der Volkswagen Group Retail Deutschland. Dort war der 53-Jährige zuletzt als Kaufmännischer Leiter und Prokurist im Wirtschaftsraum Stuttgart tätig.

Aus dem bisherigen Führungsduo Steffen Hahn (Geschäftsführender Gesellschafter) und Frank Brecht (Vorsitzender der Geschäftsführung) wird damit ein Trio. Brecht hatte den kaufmännischen Bereich zuletzt kommissarisch mitverantwortet.

Steffen Hahn setzt laut der Mitteilung darauf, dass die Gruppe vor allem von Seyerles digitalen Know-how im kaufmännischen Umfeld profitieren kann.

Über die Hahn-Gruppe

Die Hahn-Gruppe ist einer der größten Automobilhändler Deutschlands. In der Metropolregion Stuttgart betreibt sie 35 Autohäuser. Zum Portfolio zählen Fahrzeuge der Marken VW, VW Nutzfahrzeuge, Audi, Skoda, Seat, Cupra und Porsche. Zuletzt setzte das Unternehmen rund 35.000 Autos im Jahr ab. Für die Hahn-Gruppe arbeiten etwa 1.900 Beschäftigte, davon sind rund 250 Auszubildende.

(ID:47490495)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur