Truck-Racing-Champion setzt auf Castrol

Anteil am Sieg

| Autor: Steffen Dominsky

Jochen Hahn ist alter und neuer Europameister im Truck Racing.
Jochen Hahn ist alter und neuer Europameister im Truck Racing. (Foto: Castrol)

Jochen Hahn ist alter und neuer Europameister im Truck Racing. Mit einem Sieg im ersten Rennen in Le Mans machte der MAN-Fahrer des Castrol-Hahn-Teams alles klar und bescherte seinem Hauptsponsor den Titel gleich in der ersten Saison. Seit über 15 Jahren engagiert sich Castrol in der Truck-Racing-Szene und kann dabei auf eine Reihe von Siegen und Meisterschaften zurückblicken. Der jüngste Titelgewinn ergänzt erfolgreich die eigene Motorsport-Geschichte und ist der bisherige Höhepunkt einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen Castrol, dem Team Hahn Racing und MAN.

Nach zwei dritten Plätzen in der Gesamtwertung 2009 und 2010 stieg Jochen Hahn 2011 zum ersten Mal aufs Siegerpodest.
Nach zwei dritten Plätzen in der Gesamtwertung 2009 und 2010 stieg Jochen Hahn 2011 zum ersten Mal aufs Siegerpodest. (Foto: Castrol)

Truck Racing sei ein anspruchsvolles Motorsportterrain, das dem Schmierstoffpartner einiges abverlange, erklären die Ölexperten. Unter diesen herausfordernden Bedingungen hätten sich die Stärken der Partner Hahn Racing, MAN und Castrol gegenseitig ergänzt und das Team zu einem höheren Niveau in puncto Performance und Effektivität gebracht. Dank jahrzehntelanger Erfahrung in der Analyse und Entwicklung hochwertiger und zuverlässiger Schmierstoffkonzepte konnte Castrol nach eigenen Angaben hier einen relevanten Beitrag zum Gesamterfolg leisten.

Michael Hansen, Geschäftsführer der Deutschen Castrol Vertriebsgesellschaft, sagt dazu: „Der Gewinn des EM-Titels durch Jochen Hahn ist die Belohnung für eine fantastische Saison und unterstreicht die hervorragende Zusammenarbeit zwischen dem Team, MAN und Castrol. Wir gratulieren herzlich und sind stolz darauf, dank unserer langjährigen Motorsporterfahrung im Truck-Racing die Performance positiv beeinflusst und damit einen Teil zu diesem Erfolg beigetragen zu haben.“

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 36354920 / Service)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen