TÜV Nord: Digitalisierung praxisnah

Autor / Redakteur: Das Gespräch führte Holger Schweitzer / Dr. Holger Schweitzer

Digitalisierung muss Nutzwert bringen: Was die Devise von Roman Meier-Andrae, Leiter IT und Digitalisierung, für die Praxis bedeutet, erklärt er zusammen mit Jens Staron, Mitglied der Geschäftsleitung.

Roman Meier-Andrae (li.) und Jens Staron im Interview.
Roman Meier-Andrae (li.) und Jens Staron im Interview.
(Bild: TÜV Nord)

Redaktion: Was muss man sich unter dem Titel „Geschäftsleitung IT und Digitalisierung“ vorstellen?

Roman Meier-Andrae: Das Aufgabenfeld ist zweigeteilt. Einerseits geht es um Digitalisierung im Betrieb, was man klassischerweise auch als Digitisierung bezeichnet: also analoge Prozesse digitalisieren. Hier ist vor meinem Beginn beim TÜV Nord schon viel passiert – es gibt bereits standardisierte digitale Tools. Allerdings gibt es auch hier weiterhin Bedarfe: etwa wenn es darum geht, Prozesse noch weiter zu digitalisieren. Die andere Seite sind zukünftige digitale Geschäftsmodelle. Dabei geht es mehr um Themen für die weitere Zukunft. Man könnte es auch strategische Vision nennen.