TÜV Nord startet digitale Schadenaufnahme

Unfallschäden per App ans Sachverständigenzentrum senden

| Autor: Holger Schweitzer

Schadenaufnahme per App und Video Live-Stream: TÜV Nord forciert die Digitalisierung bei der Schadenbegutachtung
Schadenaufnahme per App und Video Live-Stream: TÜV Nord forciert die Digitalisierung bei der Schadenbegutachtung (Bild: TÜV Nord)

Die TÜV Nord Sofortgutachten GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, die Schadenabwicklung nach einem Unfall durch digitale Prozessoptimierungen zu verbessern. Die Integration der Live-Expert GmbH in den TÜV NORD-Konzern stellt für das Unternehmen hier einen wichtigen Schritt in diese Richtung dar. Auf der Grundlage der Live-Expert-Software und der dazugehörigen App will die Sachverständigenorganisation künftig viele Schäden für die Gutachtenerstellung bereits vor Ort per Video-Livestream an das TÜV-Nord-Sachverständigenzentrum übertragen.

App für Prüfingenieure

Bisher war es fast immer nötig, dass ein Schadengutachter zur Schadenaufnahme persönlich in die Werkstatt reisen musste. Diese Aufgabe soll fortan auch von speziell weitergebildeten TÜV-Nord-Prüfingenieuren wahrgenommen werden, die die Schadenaufnahme per Smartphone in direktem Video-Livestream mit dem Schadengutachter im Sachverständigenzentrum durchführen. Die Prüfingenieur vor Ort könnte so von der erweiterten Fachkompetenz des TÜV-Schadengutachters im Sachverständigenzentrum profitieren. Zudem erhofft sich das Unternehmen, über das vier-Augenprinzip innerhalb kürzester Zeit verbesserte Qualität und fundierte Entscheidungsgrundlagen für die Beteiligten liefern zu können.

Auch für Fuhrparks und Werkstätten

Vergingen nach Unternehmensangaben bisher rund zwei Tage für die Erstellung eines entsprechenden Gutachtens, könne die Schadenabwicklung in Zukunft schon nach einer Stunde weiterverfolgt werden.

Laut TÜV Nord könne dieses Verfahren auch an den rund 200 TÜV-Stationen flächendeckend eingesetzt werden, wenn Privatkunden in Schadensfällen sachverständig bedient werden sollen. Zudem sollten Fuhrparks die Technologie nutzen können, etwa wenn Leasingfahrzeuge bei der Rücknahme begutachtet werden müssen. Auf diese Weise könnten sowohl Autohäuser und Werkstätten als auch Speditionen und Fuhrparks oder Hersteller und Versicherungen von der neuen TÜV-Nord-Dienstleistung profitieren.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45243876 / Service)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen