Heldentour: Wettbewerb für historische Rennfahrzeuge

04.07.2013

Vor 80 Jahren wurden sie gefeiert wie Helden, zogen Millionen von Zuschauern in ihren Bann – die Teilnehmer der AvD-Nonstop-Fahrt „2000 Kilometer durch Deutschland“.

Vom 7. bis 10. August 2013 gehen wieder 50 exklusiv ausgewählte Teilnehmer mit hochkarätigen, historischen Automobilen in Bernkastel-Kues (Mosel) an den Start.

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) und TÜV Rheinland erinnern damit an die legendäre Heldentour. Norbert Schroeder, Leiter Competence Center Classic Cars von TÜV Rheinland, stellt am Mittwoch, dem 7. August 2013, ab 10 Uhr auf dem Parkplatz an der Mosel, Gestade 6, gegenüber der Touristeninformation, den Besuchern einige außergewöhnliche GT-Fahrzeuge und Tourenwagen vor und erläutert Details zur Historie und Technik.

Die sportlichen Entscheidungen fallen bei der Heldentour in einem eindrucksvollen Mix aus Orientierungs-, Zuverlässigkeits- und Sonderprüfungen – etwa auf dem Grand-Prix-Kurs in Hockenheim oder der neuen Rennstrecke Bilster Berg bei Bad Driburg. „Ich freue mich, dass es jetzt auch in Deutschland wieder eine sportlich orientierte Langstreckenveranstaltung für historische Automobile gibt, vergleichbar mit der Mille Miglia in Italien, der Tour Auto in Frankreich oder der Rallye Liège-Rom-Liège“, sagt TÜV Rheinland-Experte Schroeder, anerkannter Fachmann in der Klassikerszene sowie geschätzter Gutachter bei Wertermittlungen, Schäden und Kaufberatung. Als Partner der Heldentour dokumentiert TÜV Rheinland zugleich sein Know-how für automobile Klassiker, das der Prüfdienstleister im Competence Center Classic Cars bündelt und für seine Kunden nutzbar macht.