„Die Erfindung der Sicherheit“: Eine ungewöhnliche Reise durch die Technikgeschichte

16.10.2017

Zehn große Erfindungen, neu ausgeleuchtet: Das Sachbuch „Die Erfindung der Sicherheit. Zehn Geniestreiche, die unser Leben verändert haben“ entblättert auf 180 großformatig illustrierten Seiten die Geschichte der vielleicht bedeutendsten Sicherheitserfindungen der Welt.

Wer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, dass Autos erst mit Erfindung der Bremse Fahrt aufnehmen konnten? Dass wir keine Angst vor Pocken haben müssen, weil ein neugieriger Landarzt vor mehr als 200 Jahren das Prinzip der Impfungen entdeckte? Oder dass ein junger Nerd in den USA versehentlich einen Computerwurm freisetzte, der als Initialzündung für die Entwicklung der Firewall gilt?

Wasserzeichen und elektrische Sicherung, Helm oder Sicherheitsventil, Feuermelder und Sicherheitsglas: Die Autorinnen Silvia Brauner, Karin Thissen und Katrin Rosik nehmen ihre Leser mit auf eine detailreich recherchierte, abwechslungsreiche Reise durch einen ganz besonderen Ausschnitt der Technikgeschichte. Sie berichten im Kern des Sachbuches auf über 80 Seiten von den Menschen, die ihr Leben technischen Innovationen gewidmet und so unser Leben nachhaltig geprägt haben.

„Risiken sind unsere ständigen Begleiter“

Keine noch so ausgeklügelte Erfindung kann hundertprozentige Sicherheit garantieren. Auch davon erzählt „Die Erfindung der Sicherheit“: Über die Risiken und Nebenwirkungen des technischen Fortschritts und das oftmals trügerische Sicherheitsgefühl der Menschen diskutieren Gegenwartsphilosoph Julian Nida-Rümelin und Bruno O. Braun, Aufsichtsratsvorsitzender der TÜV Rheinland AG. Die Leser gewinnen Einblicke in die Gedankenwelt von Ingenieur und Philosoph, teilweise mit vertauschten Rollen, teilweise mit großer Nähe der Meinungen. Aus Sicht von Nida-Rümelin ist beispielsweise ein hohes Sicherheitsbedürfnis auch Innovationstreiber. „Generationen von Technikern haben ihr Können und ihre Kreativität dafür eingesetzt, damit Maschinen und Apparaturen verlässlich funktionieren.“ Bruno Braun – von Hause aus Ingenieur – bemerkt, dass auch künftig eine Art „Gesellschaftsvertrag“ für den Umgang mit Risiken erforderlich sei. „Wie man mit Risiken umgeht, wie man sie bewertet und handhabt, darüber muss sich die Gesellschaft verständigen. Das geht nicht ohne einen breiten öffentlichen Diskurs“, stellt er fest.

Das Werk wurde exklusiv illustriert von Elke Thesing und enthält eine großformatige Bildstrecke des renommierten Fotografen Thomas Ernsting. Herausgeber TÜV Rheinland steht seit der Gründung im Jahr 1872 für Sicherheit und Qualität im Zusammenspiel von Mensch, Technik und Umwelt. Ins Leben gerufen, um anfänglich die Betriebssicherheit von Dampfmaschinen zu überwachen, ist das Unternehmen im Grunde genommen selbst eine „Sicherheitserfindung“.

„Die Erfindung der Sicherheit“ ist im Verlag TÜV Media erschienen und überall im Buchhandel für 39,90 Euro erhältlich.

Die Erfindung der Sicherheit. Zehn Geniestreiche, die unser Leben verändert haben
Autorinnen: Silvia Brauner, Karin Thissen, Katrin Rosik
Hardcover, 23,5 x 29 cm, 180 Seiten, 135 Farbabbildungen
Design: Büro Ullrich
Preis: 39,90 Euro
ISBN: 978-3-7406-0164-5
TÜV Media, Köln; 1. Auflage 2017
www.tuev-media.de/erfindung-der-sicherheit