Suchen

Tyroo: „Reifen Krieg“-Gründer gründen erneut

| Autor: Jan Rosenow

Die ehemaligen Chefs des im Strudel der Fintyre-Pleite untergegangenen Reifengroßhändlers Reifen Krieg versuchen es an ihrem alten Standort in Neuhof bei Fulda erneut – unter neuem Namen.

Firma zum Thema

Das Bild zeigt nur einen Teil des riesigen „Reifen Krieg“-Geländes, in dem nun Tyroo ansässig ist.
Das Bild zeigt nur einen Teil des riesigen „Reifen Krieg“-Geländes, in dem nun Tyroo ansässig ist.
(Bild: Reifen Krieg)

In Neuhof bei Fulda hat sich mit der Tyroo GmbH ein neuer Großhändler für Reifen, Felgen und Kompletträder gegründet. Der Standort ist kein Zufall, befand sich hier doch bis 2018 mit „Reifen Krieg“ einer der größten deutschen Reifengroßhändler. 2018 verkauften die Gründer Tobias Fink und Holger Krieg das Unternehmen an den Fintyre-Konzern, der es Anfang 2020 mit in die Pleite riss.

Die ehemaligen Eigentümer Tobias Fink und Holger Krieg stehen nun auch hinter der Neugründung Tyroo. Nach Medienberichten hatten die beiden nach der Fintyre-Insolvenz ein Angebot für ihr ehemaliges Unternehmen abgegeben – das wurde aber vom Insolvenzverwalter nicht berücksichtigt. Das Unternehmen wurde abgewickelt.

Start mit 30 Angestellten

„Wir sind häufig gefragt worden, warum wir diesen Schritt gehen, nachdem wir uns aus dem Geschäft zurückgezogen hatten“, schreibt Holger Krieg in einer Pressemitteilung des neuen Unternehmens. „Jedoch fühlen wir einerseits eine starke Verantwortung den Menschen und der Gemeinde gegenüber, und andererseits sieht sich der Reifengroßhandel einer spannenden Zeit gegenüber.“ Tobias Fink fügt hinzu: „Wir bedanken uns bei unseren Partnern und Kunden, die uns in vielen Gesprächen zu diesem Schritt ermutigt haben. Wir sind uns der Herausforderungen der Zukunft bewusst und möchten uns diesen mit ganzer Kraft stellen.“

Zur Geschäftsführung gehört außer Krieg und Fink nun auch der IT-Experte Stefan Kratofiel. Er verantwortet die digitale Entwicklung und Transformation des Unternehmens. Den Kunden stehen zur Verfügung: ein Online-Shop „der neuesten Generation“, Konfiguratoren zur Vereinfachung des Tagesgeschäfts, ein digitales Reklamationsmanagement und Leistungen wie Google-Konto-Optimierung oder Online-Kampagnenunterstützung. Das Reifensortiment muss nun allerdings erst aufgebaut werden. Das Unternehmen ist mit 30 Angestellten gestartet.

(ID:46718254)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group