Renault Umbau auf Führungsebene

Autor: Viktoria Hahn

Oliver Schieritz ist neuer Direktor Qualität, Kundenservice und Aftersales von Renault Deutschland und der DACH-Vertriebsregion. Die bislang getrennten Bereiche Qualität und Kundenservice sowie Aftersales werden unter seiner Leitung zusammengeführt.

Firmen zum Thema

(Bild: Renault)

Oliver Schieritz übernimmt einen neuen Posten in der Renault-Geschäftsleitung: Er ist ab sofort Direktor Qualität, Kundenservice und Aftersales. Die Direktion Qualität und Kundenservice hatte er seit Jahresstart zunächst kommissarisch geleitet. Bereits seit dem 1. Januar 2020 ist er zudem Direktor Aftersales bei Renault Deutschland. Unter seiner Leitung werden diese beiden Bereiche nun zusammengeführt, wie der Importeur in einer Pressemitteilung mitteilte.

Den Posten des Direktors Qualität und Kundenservice hat Schieritz letztlich von Ralf Benecke übernommen, der Ende des vergangenen Jahres in den Vorstand Marketing gewechselt war.

Schieritz startete seine berufliche Laufbahn im Oktober 2003 bei einem Consultingunternehmen in Tübingen. Im September 2004 wechselte er zu Renault Deutschland in Brühl als Operations Controller im Flottenbereich.

Oliver Schieritz ist Direktor Qualität, Kundenservice und Aftersales von Renault Deutschland und der DACH-Vertriebsregion.
Oliver Schieritz ist Direktor Qualität, Kundenservice und Aftersales von Renault Deutschland und der DACH-Vertriebsregion.
(Bild: Renault)

Ende 2010 übernahm er die Stelle des Abteilungsleiters Vertriebsorganisation in der Vertriebsdirektion Süd und wechselte 2013 als Vertriebsdirektor der damaligen Vertriebsdirektion Ost nach Berlin. Ab Oktober 2017 war er als Country Operations Director bei der Renault Österreich GmbH tätig.

(ID:47101824)

Über den Autor

 Viktoria Hahn

Viktoria Hahn

Volontärin des Newsdesk von »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG