Suchen

„Unangemessenes Verhalten“: Nächster Ford-Manager muss gehen

| Autor: Christoph Seyerlein

Mit Prakash Patel muss ein wichtiger Manager der Ford-Organisation seinen Platz räumen. Der Programm-Planer stolperte laut einem Pressebericht über den internen Verhaltenskodex. Patel ist er die zweite Führungskraft binnen kurzer Zeit, der das passiert.

Firmen zum Thema

( Ford)

Im Ford-Konzern ist bereits der zweite Topmanager binnen weniger Monate wohl über den hauseigenen Verhaltenskodex gestolpert. Wie der Hersteller der US-Fachzeitschrift „Automotive News“ bestätigte, hat mit Prakash Patel der Chef des globalen Programm-Managements das Unternehmen verlassen. Er war in der Vergangenheit unter anderem für die Organisation der sechsten Mustang-Generation verantwortlich.

Ford teilte mit, der Abschied habe „persönliche Gründe“, das Fachblatt schrieb jedoch, dass Patel wegen „unangemessenen Verhaltens“ rausgeflogen sei. Dazu wollte sich der Hersteller nicht näher äußern.

Einen ähnlichen Fall hatte es bei Ford bereits im Februar gegeben, als der damalige US-Chef Raj Nair wegen Fehlverhaltens den Autobauer verlassen musste. Seinen Posten übernahm Kumar Galhotra. Wer auf Prakash Patel folgen wird, ist noch nicht bekannt.

(ID:45436010)

Über den Autor