Suchen

VDA und Klima-Demonstranten sprechen noch vor der IAA

| Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

Im Rahmen der IAA wird es zu großen Klima-Demonstrationen kommen. Mit einem Teil der Aktivisten hat sich der VDA nun auf Gespräche noch vor der Messe verständigt. Eine Gruppierung will davon aber nichts wissen und die IAA mit illegalen Mitteln blockieren.

Firma zum Thema

Für die IAA am 14. September werden große Demonstrationen erwartet.
Für die IAA am 14. September werden große Demonstrationen erwartet.
(Bild: DUH)

Die zunächst umstrittene Diskussion zwischen Autoindustrie und ihren Kritikern zur Automesse IAA findet nun doch statt. Der Branchenverband VDA und die Veranstalter einer geplanten Klima-Demonstration haben sich nach gemeinsamen Angaben auf den 5. September geeinigt. Sie wollen in Berlin öffentlich über die Mobilität der Zukunft diskutieren, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Ein genauer Ort soll noch mitgeteilt werden.

Die Demonstration unter dem Motto #aussteigen ist für den ersten IAA-Samstag am 14. September in Frankfurt geplant. Die Veranstaltung wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), den Umweltorganisationen BUND, Deutsche Umwelthilfe (DUH), Greenpeace und Naturfreunde Deutschland, der Kampagnenorganisation Campact und dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) unterstützt.

Das Aktionsbündnis „Sand im Getriebe“ hat Gespräche mit dem Industrieverband hingegen verweigert. Diese Demonstranten wollen die Automesse nach eigener Ankündigung am 15. September auch mit illegalen Mitteln blockieren.

(ID:46093452)