Vehiculum will zur „ersten deutschen Plattform für monatsbasierte Mobilität“ werden

Leasingplattform mit neuem Digitalchef

| Autor: Christoph Seyerlein

Gil Danziger wird CTO bei Vehiculum.
Gil Danziger wird CTO bei Vehiculum. (Bild: Max Threlfall)

Gil Danziger ist neuer Chief Technical Officer (CTO) der Online-Leasingplattform Vehiculum. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Gründer von Thirdhash und Mitgründer von Applift jenen Posten bereits am 1. April übernommen.

Danziger soll nach Wunsch von Firmenchef Lukas Steinhilber „die Entwicklung des E-Commerce-Start-ups zu einem führenden deutschen Tech-Unternehmen“ fortführen. Seine Hauptaufgabe sei es, die Plattform skalierbarer zu machen und Vehiculum „zur ersten deutschen Plattform für monatsbasierte Mobilität zu entwickeln“. Anderen Angeboten sieht sich das Berliner Start-up nach eigenen Angaben technisch überlegen und will diese Überlegenheit nun weiter ausbauen.

Die derzeitige Corona-Krise bestärkt Vehiculum weiter, auf dem richtigen Weg zu sein. Lukas Steinhilber erklärte: „Die Krise hat gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung des Automobilvertriebs für die Industrie geworden ist – und wie wenig dafür bisher getan wurde.“ Da im automobilen Umfeld bisher fast alles analog ablaufe, seien die Umsätze praktisch auf null gegangen. „Die gesamte Branche steht auf dem Abstellgleis, wenn sie nicht schnell und massiv in die Digitalisierung investiert“, warnt Steinhilber.

Potenzial zum Einhorn?

Auch das Geschäftsmodell von Vehiculum basiere zunehmend auf Algorithmen und Software. Deshalb sei man sehr froh, mit Danziger einen erfahrenen Kollegen für sich gewonnen zu haben, so der Firmenchef. Der neue CTO selbst wittert bei den Berlinern noch viel Potenzial: Er traue Vehiculum zu, ein „Unicorn“ (Einhorn) zu werden, „das die führende All-in-one-Plattform für Angebot und Nachfrage im Mobilitätssektor werden wird.“

Vehiculum ist nach eigenen Angaben die weltweit einzige Online-Plattform, die einen unabhängigen Preisüberblick von Leasingangeboten samt direktem Vertragsabschluss ermöglicht. Für die Berliner arbeiten 120 Mitarbeiter. Seit der Gründung vor gut vier Jahren hat das Startup nach eigener Aussage Transaktionen im Wert von über 500 Millionen Euro generiert.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46612679 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen