Vehiculum will zur „ersten deutschen Plattform für monatsbasierte Mobilität“ werden

Autor: Christoph Seyerlein

Die Leasingplattform Vehiculum hat mit Gil Danziger einen neuen Technikchef. Die Hoffnungen, die Firmenchef Lukas Steinhilber in ihn setzt, sind immens.

Firmen zum Thema

Gil Danziger wird CTO bei Vehiculum.
Gil Danziger wird CTO bei Vehiculum.
(Bild: Max Threlfall)

Gil Danziger ist neuer Chief Technical Officer (CTO) der Online-Leasingplattform Vehiculum. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Gründer von Thirdhash und Mitgründer von Applift jenen Posten bereits am 1. April übernommen.

Danziger soll nach Wunsch von Firmenchef Lukas Steinhilber „die Entwicklung des E-Commerce-Start-ups zu einem führenden deutschen Tech-Unternehmen“ fortführen. Seine Hauptaufgabe sei es, die Plattform skalierbarer zu machen und Vehiculum „zur ersten deutschen Plattform für monatsbasierte Mobilität zu entwickeln“. Anderen Angeboten sieht sich das Berliner Start-up nach eigenen Angaben technisch überlegen und will diese Überlegenheit nun weiter ausbauen.

Die derzeitige Corona-Krise bestärkt Vehiculum weiter, auf dem richtigen Weg zu sein. Lukas Steinhilber erklärte: „Die Krise hat gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung des Automobilvertriebs für die Industrie geworden ist – und wie wenig dafür bisher getan wurde.“ Da im automobilen Umfeld bisher fast alles analog ablaufe, seien die Umsätze praktisch auf null gegangen. „Die gesamte Branche steht auf dem Abstellgleis, wenn sie nicht schnell und massiv in die Digitalisierung investiert“, warnt Steinhilber.

Potenzial zum Einhorn?

Auch das Geschäftsmodell von Vehiculum basiere zunehmend auf Algorithmen und Software. Deshalb sei man sehr froh, mit Danziger einen erfahrenen Kollegen für sich gewonnen zu haben, so der Firmenchef. Der neue CTO selbst wittert bei den Berlinern noch viel Potenzial: Er traue Vehiculum zu, ein „Unicorn“ (Einhorn) zu werden, „das die führende All-in-one-Plattform für Angebot und Nachfrage im Mobilitätssektor werden wird.“

Vehiculum ist nach eigenen Angaben die weltweit einzige Online-Plattform, die einen unabhängigen Preisüberblick von Leasingangeboten samt direktem Vertragsabschluss ermöglicht. Für die Berliner arbeiten 120 Mitarbeiter. Seit der Gründung vor gut vier Jahren hat das Startup nach eigener Aussage Transaktionen im Wert von über 500 Millionen Euro generiert.

(ID:46612679)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«