Onlineseminar für Autohäuser Veränderungen und Chancen für das Kfz-Gewerbe

Autor: Doris Pfaff

Wie entwickelt sich der Markt, und welche Auswirkungen haben die Digitalisierung und die Elektrifizierung von Fahrzeugen? Welche Herausforderungen bestehen für das Kfz-Gewerbe, wo eröffnen sich neue Chancen? Diesen Fragen widmet sich eine Onlineseminarreihe in Baden-Württemberg.

Firmen zum Thema

Um aktuelle und zukünftige Herausforderungen für das Kfz-Gewerbe und den Autohandel geht es im kostenlosen Seminar „Automotive in Bewegung“.
Um aktuelle und zukünftige Herausforderungen für das Kfz-Gewerbe und den Autohandel geht es im kostenlosen Seminar „Automotive in Bewegung“.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die interaktive Onlineveranstaltung „Automotive in Bewegung“ richtet sich an Autohäuser und ihre Entscheidungsträger. Sie ist Bestandteil des Strategiedialogs Automobilwirtschaft Baden-Württemberg im Projekt „Transformationswissen“. Start ist am Samstag, 24. Juni, von 10 bis 12 Uhr, mit einem interaktiven Onlineseminar in Zusammenarbeit mit dem Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg, E-Mobil, der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) und dem Institut für Automobilwirtschaft (IfA). Die Teilnahme ist kostenlos.

Konkret geht es um veränderte Kundenbedürfnisse, neue Wettbewerber, Vertriebsmodelle und Mobilitätsdienstleistungen sowie die zunehmende Digitalisierung und Elektrifizierung von Fahrzeugen. Thematisiert wird auch, wie sich Handel und Werkstätten im Markt beweisen und positionieren müssen. Zu den Referenten gehören Dr. Martin Endlein (DAT), Prof. Dr. Benedikt Maier (IfA) und Michael Ziegler, Präsident des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg.

Die Anmeldung ist online möglich beim Projekt Transformationswissen Baden-Württemberg.

(ID:47439379)

Über den Autor

 Doris Pfaff

Doris Pfaff

Redakteurin bei »kfz-betrieb«, Ressort Verbände & Politik