Präsidentenwechsel beim Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg

Michael Ziegler löst Harry Brambach ab

| Autor: Christoph Baeuchle

Einstimmig zum neuen Präsidenten des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg gewählt: Michael Ziegler.
Einstimmig zum neuen Präsidenten des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg gewählt: Michael Ziegler. (Bild: »kfz-betrieb« / Baeuchle)

Firmen zum Thema

Stabwechsel beim Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg: Die Delegierten des Landesverbandes haben Michael Ziegler einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Dazu hat der Landesverband im Vorfeld der Feierlichkeiten zu seinem 100-jährigen Bestehen eine außerordentliche Mitgliederversammlung veranstaltet.

Ziegler tritt die Nachfolge von Brambach an, der nun nach zehn Jahren als Präsident sein Amt wie geplant niedergelegt hat. „Wenn man die 70 überschritten hat, sollte man sich nach einem Nachfolger umschauen“, hatte Brambach bereits im Vorfeld gesagt. „Es macht schon Sinn, wenn sich wieder Jüngere mit den aktuellen Themen beschäftigen.“

Stabwechsel beim Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg: (v.li.) Hauptgeschäftsführer Carsten Beuß mit dem neuen Präsidenten Michael Ziegler und seinem Vorgänger Harry Brambach.
Stabwechsel beim Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg: (v.li.) Hauptgeschäftsführer Carsten Beuß mit dem neuen Präsidenten Michael Ziegler und seinem Vorgänger Harry Brambach. (Bild: »kfz-betrieb« / Baeuchle)

Vize-Präsident Ludger Wendeler lobte den vollen Einsatz des scheidenden Präsidenten. „Haben immer eine gute konstruktive Zusammenarbeit gehabt.“ Eine erfolgreiche Ära gehe zu Ende. „Das ist auch immer wieder ein Neubeginn“, ergänzte Wendeler.

In die Ära seiner zehnjährigen Präsidentschaft fallen Meilensteine des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg wie die Gründung der Tarifgemeinschaft (2007/2008), der Wechsel der Hauptgeschäftsführung (Carsten Beuß folgte auf Peter Flemming) und die Schließung des Standortes Calw der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe.

Dabei geht Brambachs ehrenamtliches Engagement wesentlich weiter zurück und dauerte mehrere Jahrzehnte. Ein Schwerpunkt waren für den Schwaben immer sozialpolitische Themen. Von 1991 bis 1996 war er stellvertretender Vorsitzender der Tarifkommission beim Landesverband Baden-Württemberg. Die folgenden zehn Jahre bis 2007 sogar deren Vorsitzender.

Seit 1996 ist er im Vorstand des Landesverbandes. „Alles was danach kam hat mich überrascht“, sagte Brambach im Rahmen der Vorbereitung des Stabwechsels. Und danach kam viel. Von 2006 bis 2008 war er Vizepräsident (Handel) beim Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg, dann folgte das Jahrzehnt seiner Präsidentschaft. Beim ZDK ist Brambach seit 2006 im Vorstand und im sozialpolitischen Ausschuss aktiv. Als Schwabe ist er seit 2008 auch Schatzmeister des ZDK.

Brambachs Nachfolger Michael Ziegler kommt von der Emil-Frey-Gruppe, wo er in der deutschen Geschäftsleitung ist. Ziegler sammelte jahrelang Erfahrung in der Branche. Zunächst beim Daimler-Konzern, wo er als Trainee begann und später als Führungskraft in verschiedenen Niederlassungen aktiv war. Zuletzt war er als Leiter für den Servicebereich der Niederlassung Augsburg verantwortlich. Dann wechselte er 1996 zur Schwabengarage nach Stuttgart, wo ein Jahr später bei der Emil-Frey-Gruppe einstieg. Seit 2017 ist Ziegler auch im ZDK-Vorstand aktiv.

„Mir ist bewusst, dass ich in große Fußstapfen trete“, sagte der neu gewählte Präsident Michael Ziegler. Es wird sicherlich Änderungen im Kfz-Gewerbe geben, die wolle er gemeinsam anpacken. Wichtig sei, die Kräfte zu bündeln und gemeinsam an Lösungsansätzen zu arbeiten. Er setze dabei auf einen offenen Dialog.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45355248 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Jaguar Land Rover: Ins Wanken geraten

Jaguar Land Rover: Ins Wanken geraten

Während Jaguar in Deutschland nach wie vor wächst, leidet die Erfolgsmarke Land Rover stark unter der Dieselkrise. Für die Händler, die mehrere Millionen Euro in ihre Betriebe investiert haben, ist die aktuelle Situation kein Zuckerschlecken. lesen

Influencer-Marketing: Meinungsmacher nutzen

Influencer-Marketing: Meinungsmacher nutzen

Blogger, Instagramer oder Youtuber sind inzwischen gefragte Werbepartner für viele Unternehmen. Auch für Autohändler kann eine solche Kooperation nützlich sein – wenn man sich seiner Ziele bewusst ist und auf die richtigen Partner setzt. lesen