Suchen

Verkaufserfolg trotz Corona

| Autor: Silvia Lulei

Autorola und Ford verbuchten – trotz Corona – einen Verkaufserfolg bei der mehrtägigen Sonderauktion Anfang April. 400 Fahrzeuge kamen unter den digitalen Hammer.

Firmen zum Thema

Der Ecosport war ein besonders beliebtes Modell bei dem Auktionsevent von Autorola und Ford.
Der Ecosport war ein besonders beliebtes Modell bei dem Auktionsevent von Autorola und Ford.
(Bild: Stuart G W Pricewww.S-P.tv)

400 Ford-Fahrzeuge kamen Anfang April bei Autorola unter den Hammer. In Zusammenarbeit mit dem Hersteller veranstaltete das Auktionsunternehmen eine Eventwoche, bei der Dienst- und Mietwagen der Marke Ford versteigert wurden. Trotz Corona-bedingter Umstände gab es weder Einbußen beim Fahrzeugangebot noch bei der Nachfrage. Die Sonderauktionstage weckten nicht nur das Interesse der Bestandskunden, sondern auch vieler neuer Händler – auch aus dem benachbarten Ausland. Insgesamt waren mehr als 700 dabei.

„Es zeigte sich, dass das Gebrauchtwagengeschäft trotz des aktuell niedrigen Niveaus nicht zum Erliegen kommt; hier waren die in der Eventwoche verkauften 400 Fahrzeuge ein deutliches Signal“, sagte Günter Hoenika, Leiter Sales Operations Gebrauchtfahrzeuge der Ford Werke. „Durch die Bereitstellung eines umfangreichen Pools an jungen Ford-Dienst- und -Mietwagen konnten wir unseren Händlern die Möglichkeit bieten, sich mit attraktiven Fahrzeugen zu bevorraten und dem Ende der Einschränkungen gut vorbereitet entgegenzutreten“, ergänzte Ole Quast, Operations Manager bei Autorola.

(ID:46583243)

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Chefredakteurin »Gebrauchtwagen Praxis«