Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Verkaufsziele im laufenden Jahr: Audi kommt dem Handel entgegen

Autor: Christoph Seyerlein

Trotz der Corona-Krise hat Audi an einem leistungsorientierten Bonussystem für die Händler festgehalten. Das verstimmte manchen Partner. Bei den Zielvorgaben präsentiert sich der Hersteller nun allerdings kulant.

Firmen zum Thema

Bei den Neuzulassungen konnte Audi in den letzten beiden Monaten deutlich zulegen.
Bei den Neuzulassungen konnte Audi in den letzten beiden Monaten deutlich zulegen.
(Bild: Seyerlein/»kfz-betrieb«)

Die neuerlichen Kontaktbeschränkungen sorgen auch im Autohandel zum Jahresendspurt für Verunsicherung. Audi hat darauf bereits reagiert und die vereinbarten Verkaufsziele seiner deutschen Händler für das laufende Jahr abgesenkt. Das erfuhr »kfz-betrieb« aus Handelskreisen, der Hersteller bestätigte die Information auf Nachfrage. Wie stark die Ingolstädter die Ziele nach unten korrigiert haben, wollten sie nicht verraten.

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie habe man in den vergangenen Monaten regelmäßig und in enger Abstimmung mit dem Partnerverband die Entwicklung der Marktlage und die Auswirkungen auf die Bonussysteme engmaschig verfolgt, hieß es von Audi. Deutschlandchef Christian Bauer erklärte: „Dabei ist es uns wichtig, die Leistungsorientierung im Bonussystem im Blick zu behalten und gleichzeitig unseren Vertragshändlern mit Blick auf das Jahresende eine realistische Planbarkeit zu ermöglichen.“

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«