Suchen

Versteigerung: Der wahrscheinlich teuerste Porsche 993 der Welt

| Autor / Redakteur: sp-x / Jakob Schreiner

Der von Porsche neu aufgebaute 993 mit dem Namen „Project Gold“ wurde am Wochenende auf einer Auktion für den guten Zweck zu einem extrem hohen Preis versteigert.

Firmen zum Thema

Der Porsche 993 "Project Gold" wurde für 2,7 Millionen Euro versteigert.
Der Porsche 993 "Project Gold" wurde für 2,7 Millionen Euro versteigert.
(Bild: Porsche)

Zum 20. Jubiläum des letzten gebauten luftgekühlten Porsche 911 haben die Stuttgarter kürzlich das „Project Gold“ vorgestellt, einen fabrikneuen 993 Turbo S. Aufgebaut wurde das Einzelstück auf einer frischen 993-Rohkarosse. Auch der Antriebsstrang samt dem 3,6 Liter großen Biturbo-Motor (331 kW/450 PS) und dem Allradantrieb konnten völlig ungenutzt aus dem Porsche-Classic-Regal genommen werden. Die Karosserie ist in goldgelbmetallic lackiert, Felgen, Sitze und Interieur sind schwarz mit goldenen Akzenten. 1,5 Jahre hat Porsche in den Aufbau des „Project Gold“ investiert.

Nun wurde das exklusive Einzelstück am Wochenende bei „RM Sotheby’s“ versteigert. Der Erlös? Beeindruckende 2,74 Millionen Euro. Der Großteil davon (2,6 Millionen Euro) geht an die gemeinnützige „Ferry Porsche“-Stiftung, die dieses Jahr zum 70. Geburtstag des Sportwagen-Herstellers gegründet wurde.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 20 Bildern

Die Krux an der ganzen Sache? Die Fahrgestellnummer des goldenen 993, welche jener folgt, die der letzte 993 Turbo trug, wurde von Hand eingeschlagen, was eine Zulassung für den Straßenverkehr verbietet. Umso erstaunlicher ist also der Erlös der Auktion.

(ID:45571091)