Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Vertriebserfolg basiert auf definierter Zuständigkeit

Jetzt gratis Video anschauen!

Ohne Internetauftritt funktioniert der Fahrzeugverkauf nicht mehr. Nur mit einem Internetauftritt aber auch nur schleppend. Die notwendigen Voraussetzungen erläutert Hans Heiner Lüdemann von der BDK.

Der Internet Sales Award zeigt, dass jeder Händler seine eigene Internetstrategie braucht. Diese Überzeugung vertritt Hans Heiner Lüdemann, Vertriebsdirektor der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, im Gespräch mit »kfz-betrieb ONLINE«. Der Internetauftritt sei das Schaufenster des Händlers, in dem er sich und seinen Betrieb als Marke präsentieren könne. Vor diesem Hintergrund könne der Standardauftritt eines Herstellers zwar die CI des Fabrikats wiedergeben, dennoch müsse sich der Händler individuell einbringen.

Die Persönlichkeit des Händlers und seines Teams sowie die Ausprägung des Betriebs und seiner Leistungen sollten sich im Internet wiederfinden, rät Lüdemann. Gelungene Onlineplattformen der Händler zeichneten sich durch klare Prozesse einerseits und eine interessante Webseite aus. Unabhängig davon könne es sich aber kein Betrieb mehr leisten, auf einen Internetauftritt zu verzichten.

Aktuelle Informationen, eine schnelle Reaktion auf Anfragen und eine verbindliche Ansprache der Kunden sind aus Lüdemanns Sicht dabei die unverzichtbaren Bausteine für eine erfolgreiche Internetpräsenz. Keinesfalls dürfe ein Unternehmen das Onlinegeschäft einfach mitlaufen lassen, schließlich solle über diesen Vertriebskanal Geschäft generiert werden.