Oldtimermarkt Veterama: Nun doch Absage

Autor: Steffen Dominsky

Lange Zeit sah es so aus, als könnte Europas größer Oldtimer-Teilemarkt in diesem Herbst wieder stattfinden. Doch stetig steigende Inzidenzzahlen und vor allem mangelhaftes Agieren der Behörden vereiteln eine Wiederauflage.

Firmen zum Thema

Trotz anfänglicher Hoffnungen muss die Herbst-Veterama auch 2021 entfallen.
Trotz anfänglicher Hoffnungen muss die Herbst-Veterama auch 2021 entfallen.
(Bild: Dominsky/»kfz-betrieb«)

Bis vor Kurzem sah es so aus, als könnte es in diesem Jahr wieder klappen. Als könnte es nach der Absage 2020 in diesem Jahr wieder eine Herbst-Veterama geben. Doch ausgeträumt! „Nach sorgfältiger Prüfung der derzeitigen Situation sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass es verantwortungslos wäre, den Veterama-Termin vom 8. bis 10. Oktober aufrechtzuerhalten“, heißt es in einem Statement der Veranstalterfamilie Seidel.

Grund für die eigentlich eher unerwartete erneute Absage sind laut den Veterama-Machern zum einen die stetig steigenden Inzidenzzahlen und die ebenso gestiegene Auslastung der Intensivbetten in den Krankenhäusern. Zum anderen kritisieren sie aber auch die lokalen Behörden: „Bisher waren die nicht in der Lage, uns eine Genehmigung zu erteilen oder auch nur in Aussicht zu stellen“, beschreibt Veterama-Erfinder Winfried Seidel das Dilemma. Hinzu kommt der wirtschaftliche Aspekt: Circa 25 Prozent der Aussteller und Besucher kommen aus dem Ausland. Ihr potenzielles Fernbleiben wäre ein herber Verlust. Und auch das aktuelle Hygienekonzept hätte vorgesehen, dass im Freigelände circa ein Drittel der Stände wegfällt.

Es gebe bereits jetzt Aussteller, die ihre Standbuchungen aufgrund der unsicheren Lage stornieren, erklären die Seidels. „Es ist daher für uns nicht abzuschätzen, wie viele Aussteller ihre Stände wirklich aufbauen und wie viele Besucher wirklich nach Mannheim anreisen würden. Das birgt die Gefahr, dass Anbieter und Besucher enttäuscht nach Hause fahren. Der Imageschaden für den Markennamen Veterama wäre erheblich“, fasst Julia-Mercedes Seidel die Entscheidung ihrer Familie zusammen. Ab Oktober können sich interessierte Aussteller für 2022 anmelden.

(ID:47616199)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group