NCAP-Crashrest Vier Modelle holen fünf Sterne

Autor / Redakteur: sp-x/vh / Viktoria Hahn

Zwei neue Modelle und zwei neue Modellvarianten – elektrisch und konventionell angetrieben – mussten in den Crashtest von Euro NCAP. Dabei haben alle Fahrzeuge die Höchstwertung erreicht.

Anbieter zum Thema

Sieht nicht (mehr) gut aus, ist es aber: Der Mazda MX-30 hat den Crahstest mit fünf von fünf Sternen absolviert.
Sieht nicht (mehr) gut aus, ist es aber: Der Mazda MX-30 hat den Crahstest mit fünf von fünf Sternen absolviert.
(Bild: Euro NCAP)

In der neuesten Euro-NCAP-Testrunde haben gleich vier Autos glänzend abgeschnitten. Mit jeweils fünf Sternen haben der hybride Kleinwagen Honda Jazz und der E-Crossover Mazda MX-30 den Crashtest absolviert. Beide Modelle überzeugten bei Insassenschutz, Kindersicherheit und Fußgängerschutz sowie bei der Ausstattung mit Assistenzsystemen.

Natürlich ist der auf dem CX-30 basierende batterieelektrische MX-30 schwerer als seine Schwester mit Verbrennungsmotor. Er bietet laut Testergebnis aber dennoch 91 Prozent Schutz für erwachsene Insassen dank seiner gut abgestimmten Frontend-Struktur und der neuen Rückhaltesysteme.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Darüber hinaus hat die Sicherheitsorganisation zwei Varianten bereits getesteter Modelle geprüft: Sowohl das auf dem 1er-BMW basierende 2er Gran Coupé als auch die neue vollelektrische Ausführung der Mercedes V-Klasse erhielten die Höchstwertung und zeigten damit das gleiche Sicherheitsniveau wie ihre Schwestermodelle.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46987452)