Vom Markenhändler zur Händlermarke

Autor / Redakteur: Silvia Lulei / Silvia Lulei

Das Autohaus Schmolck präsentiert seinen Namen als starke Marke in der Region. Beim Deutschen Remarketing Kongress erklärt Geschäftsführer Jürgen Henninger, wie das geht.

Firmen zum Thema

Jürgen Henninger vom Autohaus Schmolck verrät, wie ein Händler seine eigene starke Marke entwickeln kann.
Jürgen Henninger vom Autohaus Schmolck verrät, wie ein Händler seine eigene starke Marke entwickeln kann.
(Foto: Autohaus Schmolck)

Der Deutsche Remarketing Kongress 2016 greift praxisnah aktuelle Entwicklungen im Gebrauchtwagengeschäft auf. Im Fokus der Veranstaltung am 23. Februar 2016 steht, wie der Handel den Gebrauchtwagenkunden von morgen erreichen kann. Zu diesem Thema erhalten die Teilnehmer in Würzburg unter anderem Vorträge und Praxisbeispiele.

Einen Anstoß aus der Praxis gibt Jürgen Henninger, Geschäftsführer des Autohauses Schmolck. Der Junge-Sterne-Partner in Emmendingen präsentiert in seiner Region die starke Händlermarke „Schmolck“ – in allen Facetten, die Service und Verkauf bieten, und stets mit einem hohen Qualitätsanspruch. Damit gewann das Autohausteam den „Gebrauchtwagen Award 2015“.

Jürgen Henninger spricht beim Deutschen Remarketing Kongress 2016 über das Thema „Vom Markenhändler zur Händlermarke“. Er gibt dabei Einblicke, wie sich das Autohaus Schmolck organisiert hat, und mit welchen Ideen und welchem Selbstverständnis er und seine Mitarbeiter daran arbeiten, die Kunden täglich zu begeistern.

Jetzt zum Deutschen Remarketing Kongress 2015 anmelden

Die Veranstaltung findet am 23. Februar 2016 in Würzburg statt. Der Deutsche Remarketing Kongress untersucht die Aspekte einer professionellen Vermarktung von Gebrauchtwagen. Im Fokus steht das Thema: „So erreiche ich den Gebrauchtwagenkunden von morgen“. Interessenten können sich auf der Webseite des Kongresses anmelden und sich über Referenten und Programm informieren.

(ID:43758745)