Werkstattportal Vom Reifenkäufer zum Stammkunden

Autor: Jakob Schreiner

Mit Werkstars.de, das mit Ebay kooperiert, können sich Kfz-Betriebe als Montagepartner empfehlen. Über das Portal lassen sich aber auch andere Dienstleistungen buchen. Wir haben bei einem Betrieb nachgefragt, ob sich das lohnt.

Ein beliebter Ort für den digitalen Reifenkauf ist Ebay. Dort haben Interessenten außerdem die Möglichkeit, die Montage der Pneus direkt mit zu buchen und eine teilnehmende Werkstatt in ihrer Nähe auszuwählen.
Ein beliebter Ort für den digitalen Reifenkauf ist Ebay. Dort haben Interessenten außerdem die Möglichkeit, die Montage der Pneus direkt mit zu buchen und eine teilnehmende Werkstatt in ihrer Nähe auszuwählen.
(Bild: © Rido - stock.adobe.com)

Viele Onlinekäufer von Reifen dürften ein ähnliches Problem haben: Wer montiert mir die Dinger auf meine Felgen? Eine geeignete Montiermaschine haben die wenigstens zu Hause, und viele Werkstätten sind „not amused“, wenn der Kunde seine Teile selbst mitbringt. Viele Betriebsinhaber ziehen den Vergleich zum ins Restaurant mitgebrachten Essen.

All das hält viele Käufer aber nicht davon ab, sich ihre neuen Reifen in den Online-Warenkorb zu packen. Ein beliebter Einkaufsort dafür ist die Verkaufsplattform Ebay.de. Dort finden die Onlineshopper nicht nur nahezu jede erdenkliche Reifengröße, sondern können gleichzeitig auch noch die Montage dazubuchen. Ein Haken im Kästchen „Reifen montieren lassen“, die korrekte Postleitzahl eingeben, und schon erhält der Kunde ein Festpreisangebot für die Montage der Reifen von einer Werkstatt in seiner Region. Der Onlineverkäufer erhält im Hintergrund die Versandanschrift der Werkstatt, sendet die Reifen direkt dorthin, und der Kunde kann sie nach einer Terminbuchung dort montieren lassen.

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Fachredakteur Ressort Service & Technik