Tuning Vom Trabi bis zum Wohnmobil

Autor Jan Rosenow

Die Essen Motor Show zeigt die Vielfalt des Automobiltunings: Längst werden nicht mehr nur sportliche Fahrzeugmodelle veredelt, sondern auch Exoten, Youngtimer und sogar Wohnmobile. Die Sonderausstellung Tuning Xperience zeigt die gesamte Bandbreite.

Firmen zum Thema

Praktisch: Mit dem getunten Audi auf's Treffen fahren und dort im Dachzelt schlafen.
Praktisch: Mit dem getunten Audi auf's Treffen fahren und dort im Dachzelt schlafen.
(Bild: Messe Essen)

In der Halle 5 der Messe Essen dürfte für viele Besucher das wahre Herz der Essen Motor Show schlagen. Denn hier findet die Sonderausstellung Tuning Xperience statt, in der nicht die teuer ausstaffierten Boliden der etablierten Veredelungsfirmen gezeigt werden, sondern die privaten Fahrzeuge von Tuningenthusiasten. Und diese beweisen, dass sich der Wunsch nach Individualisierung nicht auf sportliche Modelle von Premiummarken beschränkt, sondern praktisch jedes automobile Segment erfassen kann.

Denn wer sich von der Masse abheben will, greift gerne als Ausgangsbasis zu einem seltenen Fahrzeug und optimiert dieses dann weiter. Dabei kommen Raritäten zum Einsatz wie zum Beispiel Jaguar XJ40, Mercedes-Benz W108, Opel Calibra, Trabant 601 und VW Käfer. Aber auch Exoten wie Barkas B1000, Lada 2103, Polski Fiat 126p, VW Brasilia sind in der Tuningszene gefragt. Die diesjährige Tuning Xperience bietet die Chance, einen Blick auf diese und weitere nicht ganz alltägliche Fahrzeuge zu werfen.

Bildergalerie

Ein neuer Trend ist das Veredeln von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben. Zu den Blickfängen in der Tuning Xperience zählen in dieser Hinsicht die beiden getunten Versionen von Tesla Model 3 und Tesla Model S. Außerdem unterstreicht ein Cupra Leon E-Hybrid, dass optisches Tuning keine Frage des Antriebs ist. Und noch ein weiterer Trend erobert langsam, aber sicher die Tuningszene: Camping. Immer mehr Menschen begeistern sich für Urlaub im Caravan, Van oder Zelt. In der Tuning Xperience erwartet die Besucher deshalb neben mehreren Campervans stellvertretend ein spektakulär getunter Audi A7 Competition mit Dachzelt.

Daneben können die Besucher in Halle 5 gängige Kleinwagen und Volumenmodelle von Herstellern wie Audi, BMW, Mercedes-Benz, Opel und Volkswagen besichtigen. Fans von Importmodellen erwarten unter anderem Acura NSX, Lexus RC-F, Nissan Silvia S15, Subaru Impreza WRX und Toyota Supra. Die amerikanische Lebensart zelebrieren beispielsweise Cadillac DeVille Coupé, Chevrolet Impala, Dodge Viper SRT-10, Ford Mustang GT 550 und Lincoln Town Car.

Dezente Optikveränderungen sind gefragt

Laut Sven Schulz, Organisator der Tuning Xperience, geht die Entwicklung in der Szene hin zu einem eher dezenten Look: „Wichtig ist es, bei seltenen Fahrzeugen die originale Silhouette und Linienführung größtenteils beizubehalten. Für viele Tuner sind Understatement und kein allzu lautes Auftreten die Devise. Klar zeigen wir auch die brachialen Varianten mit Widebody-Kits in rauer Motorsport-Optik. Aber selbst bei Bodykits werden die Karosserie-Upgrades mittlerweile dezenter. Das läuft dann über kleinere, versteckte Teile wie Spoiler-Lippen, Seitenschweller und Heckdiffusoren, auf die sich mittlerweile viele Hersteller spezialisiert haben.“

Viele der verbauten Teile sind aus Carbon, egal ob Interieur-Parts, Spoiler oder Spiegelgehäuse. Ebenfalls beliebt sind hochwertige mehrteilige Felgen, deren Finish und Größe auf Kundenwunsch angepasst werden, in Verbindung mit einer großen und gut sichtbaren Sportbremsanlage. Hinzu kommen oft ein Luftfahrwerk oder ein individuell einstellbares Gewindefahrwerk, mit dem das Fahrzeug stufenlos tiefer- oder höhergelegt werden kann – verzweifelte Momente bei der Einfahrt in die Tiefgarage gehören damit der Vergangenheit an.

Die Essen Motor Show findet vom 27. November bis zum 5. Dezember 2021 statt. Es gilt die dann gültige Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen, die aktuell eine 3G-Regelung und Maskenpflicht vorsieht. Um lange Warteschlangen zu vermeiden, findet der Ticketverkauf ausschließlich online statt.

(ID:47781541)