Suchen

VR Leasing: „Wir kennen den Mittelstand“

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Der Leiter des Marktbereichs Automotive erläutert, wie die VR Leasing Privat- und Geschäftskunden ansprechen und ihr Engagement im Automobilhandel weiter ausbauen will.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Leiter des Marktbereichs Automotive erläutert, wie die VR Leasing Privat- und Geschäftskunden ansprechen und ihr Engagement im Automobilhandel weiter ausbauen will.

Redaktion: Wo liegt die Kompetenz der VR Leasing?

Lutz Köper: Zunächst ist da unser Fachwissen als herstellerunabhängige Leasinggesellschaft zu nennen, das wir in mehr als drei Jahrzehnten angesammelt haben. Fahrzeugfinanzierung ist im besten Sinne Expertensache.

Was unterscheidet Sie von anderen Leasinggesellschaften am Markt?

Ob ein Mittelständler einen Neu- oder einen Gebrauchtwagen im Auge hat, ob nun Leasing in Frage kommt, Kreditprodukte unserer Tochter VR-Diskontbank oder eine Einkaufsfinanzierung – wir treten mit einem echten Vollsortimenterangebot an den Markt heran. Es ist immer von Vorteil, sich bei den Volksbanken Raiffeisenbanken oder unseren Partnern im Handel ein herstellerunabhängiges Angebot der VR Leasing einzuholen, denn wir kennen den Mittelstand und wir kennen den Automobilhandel. Ein weiterer wichtiger Punkt: Wir und unsere Kunden profitieren davon, dass wir im Finanzverbund der Volks- und Raiffeisenbanken verwurzelt sind – übrigens auch bei der Refinanzierung.

Welche Kundensegmente sprechen Sie vorrangig an?

Wir bedienen mit unseren Produkten sowohl Gewerbe- als auch Privatkunden.

Welche Produkte bieten Sie?

Zunächst einmal die klassischen Leasingvarianten, also Restwert- oder Kilometerverträge, sowie Darlehensverträge mit und ohne Schlussrate. Für die Fahrzeuge bieten wir über die Finanzierung hinaus Zusatzleistungen, wie etwa Restkreditversicherungen, Differenzabsicherung oder die Pkw-Versicherung.

Sind Sie auch direkt in den Autohäusern tätig? Mit wie vielen Kfz-Betrieben arbeiten Sie zusammen und welche Bedeutung hat dieser Vertriebsweg für Sie?

Wir sind in vielen Autohäusern tätig. Wir machen den Händlern spezifische Angebote in der Absatz- und Einkaufsfinanzierung. Das internetbasierte Onlinegeschäft spielt dabei eine zunehmend wichtige Rolle. Dementsprechend fragen die Autohäuser auch verstärkt nach unserem Partner-Onlinesystem Lukas. Wir sagen manchmal etwas flapsig: „Trau dem Lukas!“ Dafür spricht wirklich eine Menge, denn mit dem System kann ein Verkäufer direkt an Ort und Stelle Konditionen und Kreditentscheidungen in sein Verkaufsgespräch einbauen. Zurzeit arbeiten wir mit mehr als 2.000 Autohäusern zusammen. Dieser Vertriebsweg nimmt seit unserer neuen Marktausrichtung 2008 ständig an Bedeutung zu.

(ID:341552)