VW beruft neuen „Chief Compliance Officer“

Redakteur: Gerd Steiler

Volkswagen fasst die Bereiche Unternehmensführung, Risikobewertung und Regelkontrolle unter der Leitung von Dr. Frank Fabian zusammen. Der 44-jährige Jurist ist neuer Richtlinien-Beauftragter des Autokonzerns.

Firma zum Thema

Dr. Frank Fabian (44) ist neuer Richtlinien-Beauftragter (Group Chief Compliance Officer) und Leiter der Abteilung Unternehmensführung, Risikobewertung und Regelbefolgung bei der Volkswagen AG. Dies teilte der Konzern am Montag in Wolfsburg mit.

Fabian ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Nach Stationen bei einer internationalen Anwaltskanzlei und als Partner einer Anwaltssozietät kam er 2001 als Leiter der Abteilung Arbeitsrecht zum Volkswagen-Konzern. Dort befasste er sich intensiv mit der Einhaltung regelkonformen Geschäftsverhaltens und war mitverantwortlich für den Ausbau der Abteilung Regelkontrolle. Durch die Schaffung einer eigenen Leitungsfunktion werte Volkswagen das Thema „Compliance“ gezielt auf, heißt es.

VW-Vorstandschef Prof. Dr. Martin Winterkorn: „Der gute Name von Volkswagen ist unser höchstes Gut. Bei der Einhaltung unserer Verhaltensgrundsätze darf es keine Kompromisse geben. Mit der Zusammenfassung von Governance, Risk und Compliance in einen eigenen Bereich beschreitet Volkswagen einen neuen Weg. Damit stärken wir nochmals die Risikovorsorge, die bereits über verbindliche Verhaltensgrundsätze, Schulungsprogramme und regelmäßige Mitarbeiterinformationen eine tragende Rolle bei Volkswagen spielt.“

(ID:369579)