VW-Lieferzeiten: Keine kurzfristige Besserung

Kunden warten bis November auf einen neuen Tiguan

11.05.2011 | Autor: jr/wm

Die monatelangen Lieferzeiten bei VW-Modellen sollen sich noch dieses Jahr verkürzen. Die im vergangenen Herbst freigegebenen zusätzlichen Investitionen zur Erhöhung der Fertigungskapazitäten sollen zu einer Entspannung der Liefersituation „bei den meisten Modellen noch in 2011“ führen, sagte Vertriebs-Chef Werner Eichhorn auf Anfrage von »kfz-betrieb ONLINE«.

Vielen Händlern bereitet die eingeschränkte Produktverfügbarkeit trotz der guten Branchenkonjunktur derzeit Probleme. Auf einen neuen Tiguan beispielsweise müssen die VW-Kunden aktuell bis November warten, auf einen Golf 2.0 TDI bis September.

Tendenziell sind die größeren Handelsbetriebe weniger vom Lieferzeitenproblem betroffen. Dazu Michael Roth, Geschäftsführer des Autohauses Wolfsburg, das gemessen am Neuwagenvolumen zu den Top-Fünf in Deutschland gehört: „Die Situation ist noch auszuhalten, vor allem, weil wir ja jetzt mehr an den Fahrzeugen verdienen als früher.“ In Extremfällen würden den Kunden Interimsfahrzeuge angeboten, sagte der Händler im Gespräch mit diesem Dienst. Die Kunden zahlten hierfür eine monatliche Rate, die der Leasing- oder Finanzierungsrate des bestellten Neufahrzeugs entspreche.

Man gehe zudem frühzeitig auf potenzielle Kunden zu, um sie auf die längeren Lieferzeiten vorzubereiten. Grundsätzlich sieht Michael Roth den Handel aber auch in der Pflicht, in Anbetracht der anhaltend hohen Nachfrage vorausschauender Lagerwagen zu bestellen.

Partnernetz erzielt sehr hohe Auftragseingänge

Mit der Leistung seiner Partner insgesamt ist VW-Vertriebs-Chef Werner Eichhorn zufrieden – der Handel habe in den ersten Monaten des Jahres sehr hohe Auftragseingänge erzielen können, das Servicegeschäft wachse weiter. „Die deutsche Handelsorganisation wird ihre Ziele sehr gut erreichen“, so der Manager.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 376394 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Ob Power-Briefings, SOS-Budget oder die systematische Analyse der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit: Das Oldenburger BMW- und Mini-Autohaus Freese nimmt gerne die gehobene Hotellerie als Ideenquelle. lesen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Ein höchstrichterliches Urteil verschärft die steuerlichen Rahmenbedingungen für Gesellschafterdarlehen und -bürgschaften. Gläubiger können Ausfälle vielfach nicht mehr geltend machen. Was Gesellschafter wissen sollten und welche Auswege bleiben. lesen