VW weitet Prebooking für den ID 3 auf Serienmodelle aus

In Deutschland gibt es vorerst weiter nur die „1st Edition“

| Autor: Christoph Seyerlein

Ab Mitte 2020 will VW den ID 3 ausliefern.
Ab Mitte 2020 will VW den ID 3 ausliefern. (Bild: Volkswagen)

Rund 22.000 Interessenten haben sich Volkswagen zufolge bislang einen der ersten VW ID 3 per Prebooking reserviert. Damit ist das Kontingent von 30.000 Einheiten für die sogenannte „1st Edition“ noch nicht ausgeschöpft. Dennoch ist in einigen europäischen Märkten keine Registrierung mehr für das Sondermodell möglich, da der Hersteller im Vorhinein festgelegt hat, welches Land wie viele Fahrzeuge bekommt.

In Österreich sind die Reservierungsplätze beispielsweise bereits vergriffen. Geschlossen ist das Prebooking-Portal damit für Interessenten dort allerdings nicht. Stattdessen bietet Volkswagen ihnen nun an, sich unverbindlich für ein reguläres Serienmodell des ID 3 vormerken zu lassen. Ein VW-Sprecher sagte auf Anfrage von »kfz-betrieb«: „Die rechtsverbindliche Bestellung der Fahrzeuge wird in allen europäischen Märkten erst sukzessive nach der Weltpremiere auf der IAA möglich sein.“

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45987959 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen