Suchen

VW: „Wir treffen voll den Geschmack unserer Kunden“

| Autor: Christoph Seyerlein

VW hat im September 2019 spürbar mehr Neuwagen ausgeliefert als im Vorjahresmonat. Das ist allerdings fast ausschließlich auf einen Sondereffekt zurückzuführen. Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann äußert sich dennoch euphorisch.

Firmen zum Thema

Ein Interessent fotografiert den (zu der Zeit noch getarnten) VW ID 3.
Ein Interessent fotografiert den (zu der Zeit noch getarnten) VW ID 3.
(Bild: Volkswagen)

Nach mehreren dürftigen Monaten konnte VW für den September mal wieder ein Auslieferungsplus vermelden. Mit weltweit 533.700 Einheiten übertraf die Marke das Ergebnis aus dem Vorjahresmonat um zehn Prozent. Das hat allerdings vor allem einen Grund: Im September 2018 war der Absatz der Wolfsburger aufgrund schwerer Probleme mit der WLTP-Umstellung in Europa gewaltig eingebrochen.

Das zeigt sich auch an den aktuellen Zahlen: In Europa legte VW um 45,4 Prozent zu, in Deutschland gar um 73,9 Prozent. Erfreulich für den Hersteller war, dass er trotz des insgesamt schwächelnden chinesischen Markts auch dort mehr Fahrzeuge auslieferte als vor einem Jahr (+3,3 %).

Entsprechend gut gelaunt kommentierte Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann die jüngsten Zahlen: „Wir treffen mit unseren Produkten voll den Geschmack unserer Kunden und schaffen es damit, in einem schrumpfenden Weltmarkt weiter zu wachsen“, sagte er. Es zeige sich, dass man sich auf die aktuell laufende zweite WLTP-Stufe „deutlich besser vorbereitet“ habe.

Im Gesamtjahr steht für den Hersteller bis dato allerdings kein Wachstum unter dem Strich. Mit 4.514.600 Auslieferungen liegen die Wolfsburger nach neun Monaten um 2,3 Prozent hinter ihrem Niveau aus dem Jahr 2018 zurück.

(ID:46175949)

Über den Autor