Wartezeiten beim i3

BMW hat bereits weit über 8.000 Vorbestellungen

| Autor: Christoph Baeuchle

Kurzfristiger Hype oder langfristige Nachfrage? Neukunden müssen auf den BMW i3 nun warten.
Kurzfristiger Hype oder langfristige Nachfrage? Neukunden müssen auf den BMW i3 nun warten. (Foto: BMW)

Autobauer BMW vermeldet mit seiner i-Reihe einen ersten Erfolg: „Derzeit liegen zwischen 8.000 und 9.000 Vorbestellungen vor“, sagte BMW-Finanzvorstand Friedrich Eichiner im Rahmen einer Telefonkonferenz. Zudem gebe es etwa 100.000 Anfragen für eine Probefahrt.

Auf welchen Märkten das Fahrzeug gut ankommt, wollte der BMW-Finanzchef nicht sagen. Die Nachfrage führt bereits zu ersten Wartezeiten: Wer heute einen i3 bestellt, muss auf die Auslieferung bis zu fünf Monate warten. Die Lieferzeiten würden in etwa den Zeiten attraktiver Modelle mit Verbrennungsmotor entsprechen, so Eichiner. „Es könnte sein, dass wir einige Zeit mit Lieferzeiten leben müssen.“

Über die weitere Entwicklung zeigt sich der bayerische Automobilhersteller zunächst vorsichtig. „Wir sehen derzeit einen Hype, die Nachhaltigkeit der Nachfragen können wir allerdings noch nicht abschätzen“, erläuterte Eichiner. Dies sei jedoch die Grundlage, um über weitere Investitionen und den Ausbau der Kapazitäten zu entscheiden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42394934 / Technik)

Plus-Fachartikel

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Ob Power-Briefings, SOS-Budget oder die systematische Analyse der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit: Das Oldenburger BMW- und Mini-Autohaus Freese nimmt gerne die gehobene Hotellerie als Ideenquelle. lesen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Ein höchstrichterliches Urteil verschärft die steuerlichen Rahmenbedingungen für Gesellschafterdarlehen und -bürgschaften. Gläubiger können Ausfälle vielfach nicht mehr geltend machen. Was Gesellschafter wissen sollten und welche Auswege bleiben. lesen