Was der Online-Teilehandel Kfz-Betrieben bringt

E-Commerce für Autohäuser und Werkstätten [Gesponsert]

eBay Motors bietet ein umfangreiches Sortiment an neuen und überarbeiteten Autoteilen.
eBay Motors bietet ein umfangreiches Sortiment an neuen und überarbeiteten Autoteilen. (Bild: ebay)

Werkstätten können auf einfache Weise vom boomenden Teilegeschäft profitieren – auch mit aufbereiteter Ware. Der Online-Marktplatz eBay bietet ihnen dafür die nötige Plattform. Und im Rädergeschäft steht für die Betriebe ein besonderer Kundenbagger bereit.

Ein günstiger Einkauf kann Werkstätten Ersparnisse im Reparaturgeschäft bringen. Für Werkstätten kann es sich deshalb lohnen, verstärkt Teile über eBay Motors zu beziehen – beispielsweise wenn es um längerfristige und planbare Reparaturen an Kundenfahrzeugen geht. Bei diesen fallen schnelle Lieferzeiten weniger stark ins Gewicht. Und eBay Motors eröffnet meist den Zugang zu Anbietern mit dem besten Preis bei gleichzeitig guter Inventarabdeckung.

Indem Werkstätten also einen Teil ihrer Teilekäufe bei eBay tätigen, können sie langfristig ihre Kosten reduzieren. Aber nicht nur das. Durch die Weitergabe der Ersparnisse an ihre Kunden können sie diese auch an sich binden.

Teileverkauf über einen eigenen Shop bei eBay

Zugleich bietet eBay Motors auch die Möglichkeit, neue Kundengruppen zu erreichen. Das wird durch den Teileverkauf über einen eigenen Shop bei eBay Motors möglich – beispielsweise auch mit wiederaufbereiteten Teilen.

Dieser Markt ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen: 2018 waren schon 35 Prozent der generalüberholten Artikel bei eBay Auto- und Motorradteile. Das ist die zweitgrößte Sparte nach Elektronik, die 54 Prozent ausmacht.

In den vergangenen 20 Jahren sind über 230 Millionen Autoteile bei ebay verkauft worden.
In den vergangenen 20 Jahren sind über 230 Millionen Autoteile bei ebay verkauft worden. (Bild: ebay)

Aus diesem Grund hat eBay das „Autoteile-Refurb-Center“ ins Leben gerufen. Die Plattform spricht hier gezielt Werkstätten und Händler an, die wiederaufbereitete Teile verkaufen. Hier sucht eBay auch aktiv nach neuen Partnern, um das Angebot zu erweitern.

Die Vorteile liegen auf der Hand – gerade aus Sicht der Kunden: Generalüberholte Teile sind preislich attraktiv und punkten auch bei Umweltschutz-Aspekten und Nachhaltigkeit, ein Thema, das gesellschaftliche immer mehr an Bedeutung gewinnt. Bei Gewährleistung und Widerrufsrecht gelten zudem dieselben Regeln wie bei Neuteilen.

So werden Werkstätten zu Montage-Partnern

eBay Motors hilft Werkstätten aber auch, ihre Dienstleistungen Verbrauchern anzubieten. Das gilt für Montagearbeiten. Auch so bekommen Werkstätten Zugang zu neuen Kundengruppen.

Beim Online-Reifenkauf bietet eBay ausgewählte Werkstätten in der Nähe des Käufers als Einbaupartner an; diese Funktion ist fest in die eBay-Motors-Kaufabwicklung integriert. Die passende Werkstatt erhält eine Benachrichtigung, die Reifen werden direkt dorthin geschickt. Der Käufer muss nach dem Kauf nur noch einen Montagetermin vereinbaren.

Das Unternehmen kooperiert hier mit dem Partner „Werkstars“, der bundesweit Werkstätten für die Montage akquiriert und bereits auf ein großes Netzwerk zurückgreifen kann. Werkstars hat sowohl freie Werkstätten als auch Werkstattketten im Portfolio.

Freie Werkstätten können aber auch direkt auf Werkstars zugehen, wenn sie Montagepartner werden möchten. Wichtig ist, dass die Kundenbewertungen der Werkstatt gut sind und keine schlechten Werkstätten im Portfolio sind. Ebenfalls muss die Terminvereinbarung schnell und kurzfristig erfolgen.

Interessante Zielgruppen

eBay bietet Werkstätten und Teilehändlern nicht nur Zugang zu B2B-Kunden. Tatsächlich handelt es sich bei der Mehrzahl der Käufer um Privatkunden: Klassische DIY-„Schrauber“, die Teile kaufen und dann selbst in ihr Fahrzeug einbauen, aber auch sogenannte „Do it for me“ (DIFM)-Kunden, die Teile kaufen und dann Dritte mit der Montage beauftragen – beispielsweise eine Werkstatt, einen befreundeten Automechaniker oder einen Hobby-Tüftler aus dem Bekanntenkreis, kaufen auf dem Online-Marktplatz.

Mit einer groß angelegten Marketingkampagne spricht eBay gezielt Schrauber und DIFM-Kunden an und sorgt so für Traffic auf dem Online-Marktplatz.

20 Jahre eBay Motors

eBay Motors, die Auto- und Teilesparte von eBay, ist seit dem Jahr 2000 in Deutschland aktiv. eBay selbst ging 1995 an den Start und feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.eBay Motors hat sich in den vergangenen 20 Jahren zum größten Auktions-Handelsplatz für Gebrauchtwagen und Autoteile entwickelt. 2002 führte eBay das Festpreisformat ein, worüber der Wandel zum Online-Marktplatz für gewerblichen und privaten Handel erfolgte. Zum Sortiment von eBay Motors gehören Originalteile der Autohersteller genauso wie das gesamte Produktsortiment für den Aftermarket sowie Handelsmarken. Kunden können sowohl Neuware als auch generalüberholte oder auch gebrauchte Teile bei eBay finden.

Zwei Jahrzehnte eBay Motors – das heißt auch Unterstützung in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Während der Covid-19-Pandemie hat eBay daher ein Soforthilfeprogramm initiiert, das neuen eBay-Händlern hilft, sich mit dem Online-Handel ein zusätzliches finanzielles Standbein für ihr Geschäft aufzubauen. Das Programm läuft noch bis Ende 2020 und umfasst unter anderem die Beratung durch den eBay-Premium-Kundenservice, der neuen Händlerinnen und Händlern für sechs Monate kostenfrei zur Verfügung steht, und die Bereitstellung passender Tools zum Aufbau einer sinnvollen Multichannel-Strategie. Neue eBay-Verkäuferinnen und -Verkäufer können für sechs Monate kostenfrei einen Premium-Shop einrichten, darüber hinaus entfällt ab dem Zeitpunkt der Anmeldung für drei Monate die Verkaufsprovision. 

Advertorial - Was ist das?

Dieses Advertorial wird Ihnen von eBay GmbH zur Verfügung gestellt. Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.