New York Auto Show Wegen Corona abgesagt

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Wehner

Die Corona-Pandemie sorgt weiter für Messe-Absagen: Nun haben die Veranstalter für die Show in New York kurzfristig die Reißleine gezogen.

Firmen zum Thema

In New York findet dieses Jahr keine Automesse statt.
In New York findet dieses Jahr keine Automesse statt.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Die New York Auto Show wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Gut zwei Wochen vor dem geplanten Start am 20. August haben die Veranstalter die große Ostküsten-Messe nun abgesagt.

Hintergrund sind ein Anstieg der Infektionen mit der Delta-Variante des Corona-Virus und die damit einhergehende Verschärfung der organisatorischen Auflagen von staatlicher Seite. Bereits im vergangenen Jahr musste die Veranstaltung pandemiebedingt ausfallen. 2022 soll sie jedoch wieder stattfinden.

In New York standen in diesem Jahr unter anderem die Debüts des neuen Nissan Z sowie des Subaru WRX an. Traditionell ist die Show in der Metropole eine wichtige Verkaufsmesse für den US-Markt, die Zahl der international interessanten Modellneuheiten ist in der Regel vergleichsweise gering.

Die nächsten Position im globalen Messekalender ist die IAA in München Anfang September. Kurze Zeit später ist der Detroit-Auto-Show-Ersatz Motor Bella in Michigan angesetzt, für Ende November die Los Angeles Auto Show. Alle drei Messen finden nach aktuellem Stand statt.

(ID:47559860)