Neuzulassungen in Deutschland Welche Marken sich beim CO2-Ausstoß 2020 verbessert haben – und welche nicht

Autor: Christoph Seyerlein

CO2-Bilanzen gewinnen für Automobilhersteller immer mehr an Bedeutung. Lassen sie zu viele Neuwagen mit hohem Ausstoß zu, kann das teuer werden. Für den deutschen Markt liegen nun Zahlen vor, wie sich die einzelnen Marken in diesem Zusammenhang im vergangenen Jahr geschlagen haben.

Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen sank 2020 im Schnitt um 11 Prozent im Vergleich zu 2019.
Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen sank 2020 im Schnitt um 11 Prozent im Vergleich zu 2019.
(Bild: Seyerlein/»kfz-betrieb«)

Die 2020 in Deutschland neu zugelassenen Autos stoßen deutlich weniger CO2 aus. Der Kohlendioxid-Ausstoß sank im Schnitt um 11 Prozent im Vergleich zu 2019, doch je nach Marke gibt es große Unterschiede, wie aus am Freitag veröffentlichten Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervorgeht.

Von den Marken mit mindestens 0,5 Prozent Marktanteil in Deutschland konnte wenig überraschend Smart den CO2-Ausstoß am deutlichsten reduzieren. Das Fabrikat ließ 2020 neben 16.035 reinelektrischen Neuwagen nur noch 16 Verbrenner zu – und kam so auf einen Mittelwert von 0,1 Gramm pro Kilometer.

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«